Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1270 November 4

Streit wegen Vogteirechten am Kloster Altenberg zwischen Hessen und Solms

Regest-Nr. 157

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Abschriften: Notariell beglaubigte Abschrift aus dem Jahre 1655: Landeshauptarchiv Koblenz, Best. 61.
Drucke: Ludolff, Variarum 2, S. 409 Nr. 6; Gudenus, Codex diplomaticus 2, S. 175 Nr. 135; Kopp, Verfassung 1, S. 255.
Regesten: Goerz, Regesten 4, S. 575 Nr. 2543; Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 52/53 Nr. 142; Urkundenbuch der Stadt Wetzlar 1, S. 61 Nr. 158.
Literatur: Thuringia sacra, S. 298; Rommel, Geschichte von Hessen 2, Anm. S. 40 Nr. 9; [1293 Juni 7 Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 118] Nr. 328.
Regest
Kloster Altenberg. - Landgraf Heinrich beurkundet, daß zwischen seiner Mutter, Schwester (Gertrud), der Meisterin des Klosters Altenberg, und ihrem Kloster einerseits und den Grafen von Solms andrerseits wegen des Vogteirechtes auf dem Klosterberge, das die Grafen für sich beanspruchen, ein Streit ausgebrochen sei. An dem zur Entscheidung anberaumten Gerichtstage hätten die Grafen vor dem Landgrafen auf die Frage nach ihren Ansprüchen an das Kloster geantwortet, daß ihnen kein Vogteirecht an diesem Kloster zustände, daß sie vielmehr dem Kloster in allem förderlich sein wollten.
Zeugen: Landgraf Heinrichs Mutter (Sophie), Siegfried Graf von Wittgenstein; ferner "in testimonium deputati": der Abt von Rommersdorf; Erwin Vogt (von Garbenheim), Konrad von Krüftel, Diemar und Philipp, Ritter und Burgmannen auf dem Kalsmunt; Adolf genannt von Heuchelheim, Macharius von Linden, Konrad von Kinzenbach, Ritter und Burgmannen in Gießen; Hermann genannt Kalb von Weitershausen, Ritter, Gerbert Vogt in Wetzlar, Konrad von Driedorf und sein Bruder Heinrich; Eckhard und Bruno, Schöffen von Wetzlar.
Siegler: 1. Landgraf Heinrich, 2. seine Mutter, 3. Siegfried, Graf von Wittgenstein, 4. die Burg(mannschaft) Kalsmunt und 5. die Stadt Wetzlar.
Datum: a. Altenberg, d. 1270 mense Novembri pridie Nonas ejusdem.
Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Heinrich I. · Hessen, Landgrafen, Sophie von Brabant · Altenberg, Äbtissinnen, Gertrud von Thüringen, Tochter der hl. Elisabeth · Solms, Grafen · Wittgenstein, Grafen, Siegfried I. · Rommersdorf, Äbte · Erwin, Vogt in Garbenheim · Krüftel, Konrad von · Diemar, Burgmann auf dem Kalsmunt · Philipp, Burgmann auf dem Kalsmunt · Heuchelheim, Adolf von · Linden, Macharius von · Kinzenbach, Konrad von, Ritter und Burgmann in Gießen · Weitershausen, Hermann gen. Kalb von, Ritter · Gerbert, Vogt in Wetzlar · Driedorf, Konrad von · Driedorf, Heinrich von · Eckhard, Schöffe in Wetzlar · Bruno, Schöffe in Wetzlar

Weitere Orte

Altenberg (Gem. Solms), Kloster · Altenberg (Gem. Solms), Äbtissin · Solms, Grafen · Rommersdorf, Äbte · Garbenheim, Vogt · Kalsmunt, Burgmannen · Gießen, Burgmannen · Wetzlar, Vogt · Wetzlar, Schöffen · Wetzlar, Stadt

Sachbegriffe

Klöster · Schwestern · Mütter · Verwandte · Brüder · Äbtissinnen · Streitigkeiten · Vogteirechte · Grafen · Gerichtstage · Schiedsgerichte · Äbte · Burgmannen · Ritter · Schöffen · Vögte · Städte · Burgen · Burgmannschaften

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Grotefend-Rosenfeld, Landgrafenregesten 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 157 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/157> (Stand: 21.05.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde