Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 29

576 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Schöffen' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Bestätigung der Mühlenrechte für das Deutschordenshaus Marburg, 1248 Juni 19
  2. Urkunde der Landgräfin Sophie von Brabant für die Antoniter zu Grünberg, 1248 Oktober 20
  3. Verkauf von drei Hufen an das Kloster Hasungen, 1252
  4. Sophie bestätigt die Tauschabgabe Frankenberger Bürger, 1262 April 21
  5. Datierung einer Urkunde über die Vogtei des Klosters Kappel, 1263
  6. Brief Sophies an Schultheißen, Schöffen und Lehensmänner in Aerschot, 1264 Februar
  7. Kloster Caldern kauft Güter in Brungershausen, 1265
  8. Heinrich I. unterstützt den Bau einer Brücke, [1265-1308]
  9. Hildegund überträgt dem Kloster Haina ihre Güter, 1265 März 16
  10. Sophie und Heinrich I. schenken dem Deutschordenshospital einen Zehntertrag, 1265 Dezember 3
  11. Heinrich I. nimmt den Deutschen Orden in seinen besonderen Schutz, 1265 Dezember 3
  12. Beilegung eines Streits zwischen Kloster Johannisberg und der Witwe von Mosheim, 1267 Februar 27
  13. Bezeichnung Landgraf Heinrich I. als Lehnsherr, 1267 Juni 24
  14. Schiedsurteil zwischen Gudensberg und Hersfeld, 1269 März 1
  15. Meingoz gen. Knibo und seine Söhne verzichten auf Klageansprüche gegen Hersfeld, 1269 Mai 21
  16. Urkunde über den Verkauf des Dorfes Winden, 1270 Juli 11
  17. Streit wegen Vogteirechten am Kloster Altenberg zwischen Hessen und Solms, 1270 November 4
  18. Kloster Kappel erhält die Bestätigung für die Steuerfreiheit seiner Güter, 1270 Dezember 4
  19. Adelheid von Rotenstein verzichtet auf den Zehnten in Ockershausen, 1272 Januar 10
  20. Heinrich I. verkauft an den Deutschen Orden seinen Hof in Wehren, 1272 März 6
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde