Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1336 ca. Februar 2

Brief Bernhard von Göns an Landgraf Heinrich II. wegen Streitigkeiten in Kassel

Regest-Nr. 10688

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Kloster Ahnaberg. Pergament, das Siegel an einem Pergamentstreifen anhängend. Rückwärtiges Rubrum des 16. Jahrhunderts: Item Hamppe Homans syn scheydebryff.
Drucke: Urkundenbuch der Stadt Friedberg 1, S. 131 Nr. 303.
Regesten: Schultze, Klöster Stifter und Hospitäler, S. 59 Nr. 150.
Regest
Bernhart von Göns (Gůnsse), Ritter, schreibt an den edeln Fürsten seinen Herrn den Landgrafen Heinrich, Herrn des Hessenlandes: Nachdem ihm befohlen worden sei, einen Brief an den Burggrafen und die Burgmannen zu Friedberg (Fredeberc) zu bringen von wegen des Propstes, der Priorin und des Konventes von Ahnaberg (Aninberge), betreffend der Zweiung über das Erbe des Herrn Heinrich Hobemann und seiner Ehefrau Frau Gertrud, welche in der Neustadt Kassel (Cassele) andir siet der brůcgin wohnten (sazin), spreche er auf den Brief, der ihm überantwortet sei und den man den Landgrafen sehen lassen solle, wie es ihm nachgenannten gewiesen hätten: der Landvogt des Kaisers und sein Sohn, sein Herr der Junker von Eppstein (Ebbinsten) und die Ritter und Bürger: Herr Brendelin von Homburg (Hohenberc), Burhard Binthamer, Rupert von Karben (Carbin), Friedrich von Karben, Winther von Wisselsheim (Wizzinshem), Eberhard Weise, Hermann von Kalsmunt, Eberhard Lewe, Richard von Göns (Gůnsse), Lupelin von Göns, Volpert Luzilkube, Wernher von Köbel (Kebele) d.Ä., Johannes Mertze von Cruftele, Johannes Krig von Vetzberg (Foytisberc), Albert Holzappil, Johannes von Nauheim (Nu^ehem), Friedrich von Eschbach (Eschebach), Ritter, Eberhard Rode, Hermann Reye, Schöffen zu Wetzlar (Wetflar), Gilbert von Herborn (Herberin), Bürger daselbst, Herr Engil und sein Bruder, Schöffen in Friedberg, Heilemann von der zit en scheffene. Nach deren Spruch habe der Konvent eigin und erbe, wer ihn oder die geistliche Jungfrau Hampbin an dem genannten Erbe, das der letzteren Vater und Mutter gehörte, hindere, der tue dem Konvente Unrecht vor Gott und der genannten Jungfrau. Bernhard, des Landgrafen Burgmann, versichert auf seinen dem Landgrafen geleisteten Eid, daß er diese rede also erfahren habe zu Friedberg.
Siegler: Bernhard.
Circa festum purific. Marie virg. anno 1336.
Originaltext
Deme edelin fůrstin unde mime herrin lantgrebin Henriche, herre Heissinlandis, inbiden ich Bernhart von Gůnsse, ein ritdir, minin willigen dinst. Herre, wizzit, daz mir ein brif wart bevolin zu fůrne zu dem bůrcgrevin unt den bůrcmannin zu Fredeberc von wene dis probistis unt der priorin unde dis convendis von aninberge ůmme soliche zweůnge, alse sie hant umme daz erbe, daz da was her Henrichis Hobemannis unde firn Gertrude, siner elichen wirtdin, die da sazin in der nůwen stat zu Cassele andirsiet der brůcgin. Herre, wizzit, waz ich uch hi sprechen, daz ich daz sprechin of denselbin brif, der mir ist gentwortdit unde den man uch sal lazin sehen. Herre, zum erstin male sprechin ich ,alse mich gewisit hat der lantfoit mins herrrin des keissirs unde sin son unde min herre der juncge von Ebbinsten und darnac manic erbir ritder, di hernach geschribin stent, unt auch erber burger, bit namin her Brendelin de Hohenberc, Burhardus Binthamer, Rupertus de Carbin, Fridericus de Carbin, Wintherus de Wizzinshem, Ebirhartdus Weise, Hermannus de Kalsmunt, Ebirhartdus Lewe, Richartdus de Gůnsse, Lupelinus de Gunsse, Volpertus Luzilkulbe, Wernherus de Kebele senior, Johannes Merze de Cruftele, Johannes Krig de Foytisberc, Albertus Holzappil, Johannes de Nůhem, Fridericus de Eschebach, milites; Ebirhardus Rode et Hermannus Reye, scheffin in Wetslar; Albertus de Herberin, civis ibidem; her Engelin unde syn bruder in Frideberc scheffin; Heileman von der Zit, en scheffene. Herre, diese hant gedeilet of den eiht, alse ich uch sein sal: ist, daz der forgenantde convent hat eigin unde erbe, wer sie dan hinderit an den forgenanndin erbe und di erbern gestlichin juncfrauwin Hampbin hinderit an dem forgenantde gude, daz ers vader unde erre muder was, der dut unrechde dem forgenantdin convent for gode unt der forgenantdin juncfrauwin. Herre, alle diese rede, di ich uch beschribin gebin von dirre fůrgenantdin sache, herre, da sprechin ich bernhart, der furgenantde ůwir bůrcman, of den eitht den ich uch gedan han, daz ich diese rede alsus irfarin han, unt zihen des an di erbern conschaf, di hifůr geschribin sten, daz ich daz alsa zu Fredeberc irfarin han. Herre zu einin warin orkunde sa hencgin ich Bernhart min ingesigele an disin brif. Circa festum purificationis Marie virginis, anno domini 1336.

Sprache des Originaltextes

deutsch

Nachweise

Weitere Personen

Göns, Bernhard von · Hessen, Landgrafen, Heinrich II. · Hobemann, Heinrich · Hobemann, Gertrud, Frau des Heinrich · Eppstein, Herren · Homburg, Brendelin von · Binthamer, Burhard · Karben, Rupert von · Karben, Friedrich von · Wisselsheim, Winther von · Weise, Eberhard · Kalsmunt, Hermann von · Lewe, Eberhard · Göns, Richard von · Göns, Lupelin von · Luzilkube, Volpert · Köbel, Wernher d.Ä. von · Merze, Johannes, von Cruftele · Krig, Johannes, von Vetzberg · Holzapfel, Albert · Nauheim, Johannes von · Eschbach, Friedrich von, Ritter · Rode, Eberhard, Schöffe in Wetzlar · Reye, Hermann, Schöffe in Wetzlar · Herborn, Gilbert von, Bürger in Wetzlar · Engil, Schöffe in Friedberg · Zit, Heilemann von der, Schöffe in Friedberg · Hampbin, Nonne in Ahnaberg, Tochter des Heinrich Hobemann

Weitere Orte

Friedberg, Burggrafen · Friedberg, Burgmannen · Ahnaberg (Gem. Kassel), Prämonstratenserinnenkloster · Kassel, Neustadt · Kassel, Brücke in der Neustadt · Wetzlar, Schöffen · Friedberg, Schöffen · Wetzlar, Bürger

Sachbegriffe

Ritter · Briefe · Streitigkeiten, Vermitteln in · Schiedssprüche · Schiedsrichter · Schöffen · Bürger · Klöster · Nonnen · Erbe, Streit um · Besitzstreitigkeiten · Priorinnen · Konvente · Pröpste · Töchter · Ehefrauen · Verwandte · Flurnamen

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Schultze, Regesten Klöster Kassel

Original

UB Friedberg 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 10688 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/10688> (Stand: 27.01.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde