Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 13

250 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Konvente' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Befreiung Spieskappeler Orte von der Herbstbede durch Sophie von Brabant, 1249 Januar 20
  2. Päpstliches Privileg für Kloster Reinhardsbrunn auf Bitte der Sophie von Brabant, 1249 Juli 17
  3. Päpstliche Bestätigung der Schenkung des Patronats zu Caldern, 1251 November 13
  4. Verkauf von drei Hufen an das Kloster Hasungen, 1252
  5. Hermann Zöllner stiftet dem Kloster Altenberg Güter, 1258 Oktober 15
  6. Sophie von Brabant nimmt das Kloster Altenberg in ihren Schutz, 1264 Juni 24
  7. Beilegung eines Streits zwischen Kloster Johannisberg und der Witwe von Mosheim, 1267 Februar 27
  8. Tausch von Gütern des Klosters Altenberg bei Wetzlar, 1268 Juli 27
  9. Meingoz gen. Knibo und seine Söhne verzichten auf Klageansprüche gegen Hersfeld, 1269 Mai 21
  10. Heinrich I. bestätigt den Kauf von Gütern in Lützellinden, 1273 April 16
  11. Das Kloster Germerode kauft die Hälfte von Germerode und Elkenhagen, 1273 August 27
  12. Schenkung Heinrich I. an das Kloster Schiffenberg, 1284 März 27
  13. Die Witwe Hedwig lässt dem Landgrafen Güter in Hausen auf, 1285
  14. Streit zwischen Kloster Schiffenberg und dem Dorf Steinbach, 1285 Januar 13
  15. Besitzstreitigkeit zwischen Kloster Hasungen und dem Pfarrer in Wolfhagen, 1286 Mai 13
  16. Siegfried von Brohl verkauft seine Güter in Roes an das Kloster Marienstatt, 1289 April 14
  17. Schlichtung im Besitzstreit zwischen Heinrich I. und Kloster Hasungen, 1289 Juni 9
  18. Klagen der Nonnen in St. Georgenberg gegen Heinrich I., 1294
  19. Gerhard von Mainz erlaubt die Weihung zweier Altäre in Kassel, 1294 Dezember 1
  20. Hersfeld überträgt das Stiftsallod in Baumbach an Hermann Scherzeling, 1295 März 27
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde