Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1429 Januar 1

Hermann Riedesel erhält die Lehen Rörichs von Eisenbach

Regest-Nr. 3180

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Revers: Staatsarchiv Marburg, Hessische Lehensreverse, Riedesel 17. Altenburg.
Abschriften: Staatsarchiv Marburg, Kopiar 4, Nr. 575, Bl. 158-158v.
Drucke: Druck des Revers: Kuchenbecker, Erbhofämter, S. 42 Nr. 43; Riedesel zu Eisenbach 2, S. 114 f. Nr. 432 (Teilabdruck).
Regesten: Demandt, Regesten Kopiare 1, S. 332 Nr. 949.
Regest des Revers: Riedesel zu Eisenbach 2, S. 114 f. Nr. 432.
Literatur: Estor, Origines iuris publici hassiaca, S. 253-55.
Regest
Landgraf Ludwig [I.] belehnt seinen Amtmann und Heimlichen Ritter Hermann Riedesel wegen seiner Dienste mit den Lehen des +Herrn Rörichs von Eisenbach. Es sind der Altar der Kapelle auf dem Schlosse Altenberg bei Alsfeld, 20 fl. Burglehnsgeld zu Grünberg, ablösbar mit 200fl., die wie üblich wiederbelegt werden müssen, die Burglehen zu Altenburg und Grünberg, die Herr Rörich und sein Bruder Bere von den Vorfahren des Landgrafen zu Lehen hatten. Er erhält ferner, wenn die Brüder Eckhard und Friedrich von Röhrenfurth, Landvogt, Erbmarschälle, Heimliche und Getreue, verstorben sind, ohne Leibeserben zu hinterlassen, das Marschallamt, das nach ihm jeweils der älteste seiner Lehnserben als Burglehen tragen soll.
Siegel des Ausstellers.
1429 ipso die circumcisionis domini.
Originaltext
[Teilabdruck des Revers]: (...) (1) Czum ersten had er mich belehind mit der lehinschaft des altars in siner cappellen, uf sinem slosse Aldenburg by alsfelt gelegen, daz man nennet zu latine jus patronatus. (2) Item had er mich belehint mit zwentzig gulden geldis zu burglehins recht ist, die man mir geben sal zu Grunenberg uf sencte Mertins tag; und wanne der obgenant myn gnediger herre adir sine erben mir adir mynen lybeslehinserben geben woln und betzaln zcweyhundert rinsche gulden, so sal der brief, den wir von sinen gnaden darubir han, in diesem puncte toid sin, und soln und woln ich und myne erben mit den egenanten zcweyhundert gulden virdir den genanten mynen gnedigen herren und sinen erben kouffen andir zcwentzig gulden geldis, da das dem genanten mynen gnedigen herren und sinen erben wyssen und willen, und die von im und sinen erben auch zu lehin entphaen, und der obgenant myn gnediger herre und sine erben dan, wo wir also kouffen, die zcweyhündert gulden betzaln, den wir also abekouffen, ane geverde. (3) Ouch haid mir der vorgenant myn gnediger herre gelühen die burglehin zu Aldenburg und zu Grunenberg, die her Rorich vorgenant und Bere, sin bruder, von denselben mynen gnedigen herren und sinen aldern gehabt han, als die briefe, darubir gegebin, ußwisen. (4) Es had auch der vorgenant myn gnediger herre mir und mynen lybeslehinserben von mynen lybe geboren, die dartzu togent, geluhen sin marschalkampt mit sinen eren und rechten, als zu dem marschalkampt gehort, also abe her Eghard, ritter, und Frederich von Rorinfurt, gebruder, erbemarschalke und lieben getruwen des vorgenanten myns gnedigen herren, von todeswegen abegingen, daz god auch lange gefriste, und auch nach yn keyne leybeslehinserben liessen, den der genant myn gnediger herre das also geluhen und vorschrebin had, so sulte ich, abe god das also vorhengite, darnach myne lebetage uß das ampt furen und vorstehin, als des ampts recht ist, und darnach abir der eldeste von mynen lybeslehinserben, der dartzu toig ... ipsa die Circumcisionis Domini.

Sprache des Originaltextes

deutsch

Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Ludwig I. · Riedesel zu Eisenbach, Hermann II. · Eisenbach, Rörich II. von · Eisenbach, Bernhard von · Röhrenfurth, Eckhard [II.] von · Röhrenfurth, Friedrich [II.] von

Weitere Orte

Altenburg (Gem. Alsfeld), Kapelle · Altenburg (Gem. Alsfeld), Burg · Alsfeld · Grünberg, Burglehensgeld

Sachbegriffe

Amtmänner · Räte · Heimliche · Ritter · Dienste · Lehen · Lehen, Heimfall von · Altäre · Kapellen · Schlösser · Burgen · Burglehnsgelder · Pfänder, Auslösen von · Pfänder, Wiederbelegung · Burglehen · Verwandte · Landvögte · Erbmarschälle · Getreue · Leibeserben · Erben · Lehen, erbliche · Lehenserben

Textgrundlage

Regest

Demandt, Regesten 2.1

Stückangaben

Demandt, Regesten 2.1; Becker, Riedesel zu Eisenbach 2

Original

Becker, Riedesel zu Eisenbach 2

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 3180 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/3180> (Stand: 17.2.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde