Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
4719 Korbach
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Vöhl, Gemeinde

Gemeinde
Gemeinde Vöhl, Landkreis Waldeck-Frankenberg 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Gemeinde

Lagebezug:

15 km südöstlich von Frankenberg (Eder) [hier auf Vöhl als Sitz der Gemeindeverwaltung bezogen]

Ortsteile:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3496172, 5674453
UTM: 32 U 496100 5672623
WGS84: 51.20499728° N, 8.944167285° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

635019000

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1971: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Frankenberg
  • 1974: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Waldeck-Frankenberg

Altkreis:

Frankenberg

Gemeindeentwicklung:

Im Zuge der hessischen Gebietsreform schlossen sich am 1.2.1971 die Gemeinden Dorfitter, Herzhausen und Thalitter zur Gemeinde Ittertal und die Gemeinden Vöhl, Asel und Basdorf zur Gemeinde Vöhl zusammen. zusammen. Am 31.12.1971 schlossen sich die Gemeinden Buchenberg, Ederbringhausen, Harbshausen, Kirchlotheim, Niederorke, Oberorke und Schmittlotheim zur Großgemeinde Hessenstein zusammen.

Zum 1.1.1974 wurden die Gemeinden Vöhl, Ittertal und Hessenstein zur Großgemeinde Vöhl vereinigt.

Zitierweise
„Vöhl, Gemeinde, Landkreis Waldeck-Frankenberg“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/15198> (Stand: 23.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde