Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1489 August 26

Otto von Diez erhält Anteile an Burg Ardeck

Regest-Nr. 8052

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Revers: Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abt. 170, Nr. 2064b, mit angehängtem beschädigten Siegel.
Abschriften: Staatsarchiv Darmstadt, E 14 G, Nr. 2/1 fol. 154r-v.
Regesten: Wolf, Lehenhof Landgraf Wilhelms III. S. 113 Nr. 459.
Regest
Landgraf Wilhelm [III.] belehnt Otto von Diez zugleich wegen seiner Brüder Dietrich d.Ä., Dietrich d.J. und Emerich, alle Söhne des +Dietrich von Diez, mit den diesem vom +Grafen Philipp von Katzenelnbogen verliehenen Mannlehen seines Anteils der Herren der Grafschaft Diez an Burg und Schloß Ardeck, nämlich Holz und Fischerei, sieben Gulden Wächtergeld aus den Dörfern Niederneisen, Flacht, Holzheim und Heuchelheim sowie drei Morgen Weingarten beim Schloß. Außerdem erhalten Otto und seine Brüder vier Gulden Geld aus der Kellnerei Hadamar als Burglehen, wie sie ihr +Vater vom +Landgrafen Heinrich III. zu Lehen trug.
Mitwochen nach sant Bartholomeus des heiligen aposteln tag.
Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Wilhelm III. · Diez, Otto [III.] von · Diez, Dietrich [I.] von · Diez, Dietrich [II.] von · Diez, Dietrich [III.] von · Diez, Emerich von · Hessen, Landgrafen, Heinrich III. · Katzenelnbogen, Grafen, Philipp I.

Weitere Orte

Katzenelnbogen, Grafen · Ardeck (Gem. Holzheim/Rheinland-Pfalz), Burg · Ardeck (Gem. Holzheim/Rheinland-Pfalz), Fischerei · Niederneisen, Dorf · Flacht, Dorf · Holzheim, Dorf · Heuchelheim, Dorf · Hadamar, Kellerei

Sachbegriffe

Lehen · Belehnungen · Brüder · Söhne · Verwandte · Burgen · Schlösser · Mannlehen · Grafschaften · Wälder · Fischereien · Wächtergelder · Dörfer · Abgaben · Weingärten · Kellereien · Lehen, erbliche

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Wolf, Lehenurkunden 2

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 8052 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/8052> (Stand: 17.2.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde