Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1500 März 22

Wilhelm II. bestätigt die Privilegien Limburg, Molsbergs und Brechens

Regest-Nr. 4800

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Abschriften: Staatsarchiv Marburg, Kopiar 13, Nr. 31, Bl. 48v.
Regesten: Demandt, Regesten Kopiare 1, S. 562, Nr. 1433.
Regest
[Limburg. -] Landgraf Wilhelm II. bekundet, daß er Schultheißen, Schöffen, Bürgermeistern, Räten und Gemeinden der Schlösser und Städte Limburg, Molsberg und Brechen, nachdem sie ihm bezüglich seiner Pfandschaft die Huldigung geleistet haben, zugesagt hat, die von ihnen hergebrachten Freiheiten und Gewohnheiten, die ihnen Kaiser, Könige, ihre geborenen Herren und das Stift Trier verliehen haben, zu schützen, jedoch unter Vorbehalt der Rechte des Erzbischof Johann von Trier.
Siegel des Ausstellers.
Limburg am Sonntag Oculi 1500.
Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Wilhelm II. · Trier, Erzbischöfe, Johann II. von Baden

Weitere Orte

Limburg · Molsberg · Brechen · Trier, Stift

Sachbegriffe

Schultheiße · Schöffen · Bürgermeister · Räte · Gemeinden · Burgen · Schlösser · Pfandschaften · Huldigungen · Privilegien, Bestätigung der · Freiheiten · Gewohnheiten · Stifte · Herren, geborene · Erzbischöfe · Kaiser · Könige · Rechte

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Regesten 2.1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 4800 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/4800> (Stand: 06.08.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde