Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1280 Juni 9

Streitschlichtung zwischen Heinrich I. und dem Deutschen Orden in Marburg

Regest-Nr. 245

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Urk. 37, Nr. 414 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Deutschordens-Ballei Marburg⟩.
Stückbeschreibung: Pergament.
Siegel: Reitersiegel mit Rücksiegel verletzt. Rückschrift von gleicher Hand: super bonis in Wimmere.
Abschriften: Staatsarchiv Marburg, Urk. 37, Nr. 415 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Deutschordens-Ballei Marburg⟩, deutsche Übersetzung 14. [Jahrhundert].
Drucke: Feder, Ungrund, Beil. Nr. 61; Wyss, Urkundenbuch der Deutschordens-Ballei 1, Neudruck, S. 284 Nr. 381.
Regesten: Duysing, Versuch 1, S. 227 Nr. 735; Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 85/86 Nr. 228.
Regest
Landgraf Heinrich beurkundet, daß ein zwischen ihm und dem Deutschen Orden zu Marburg (apud Martburch) schwebender Streit dahin verglichen worden ist, daß dem Landgrafen die Gerichtsbarkeit in dem Dorfe Marbach (Martpach) und der ehemals dem verstorbenen (landgräflichen) Schreiber (notarius) Heinrich gehörige Hof zu (Ober-)Weimar (Wymare), dem Orden dagegen die gleichfalls strittigen neun Hufen in Ober-Weimar zufallen sollen, unter der Bedingung, daß auf jeder Hufe nur ein Hufner (colonus) sitzen darf, daß die Hufen unteilbar bleiben und daß die Hufner, solange sie auf diesen Hufen sitzen, Eigene des Deutschordenshauses zu Marburg sind, während ihre Kinder Eigentum des Landgrafen bleiben, in dessen Gewalt auch die Hufner zurückkehren, sobald sie ihre Hufen verlassen.
Zeugen: die Komture von Marburg und Frankfurt (Vrankenvorte), die (Deutschordens-)Brüder Heinrich Kule (Kulo) und Konrad von Fronhausen (Wronhusen) sowie dessen Bruder Eckhard; die Ritter Hermann Kalb (Vitulus) und sein Bruder Ludwig; Meingoz, Kaplan, Konrad, Schreiber (notarius) u. a.
Siegler: Landgraf Heinrich.

Wortlaut der Datierung

a. et d. 1280 in festo Penthecostes.

Originaltext
Heinricus dei gratia lantgravius, terre Hassie dominus, universis presentem litteram visuris salutem in amore Jhesu Cristi. Ad universorum pervenire cupimus noticiam recognoscentes et presentibus publice protestantes, quod cum quedam controversia inter nos ex una et honorabiles ac religiosos viros .. commendatorem et fratres ordinis domus Theutonice apud Martburch super bonis et possessionibus ex parte altera verteretur, interveniente compositione amicabili atque firma nos juriditionem ville tantum dicte Martpach et curiam sitam in Wymare Heinrici quondam notarii, dum viveret, existentem cum bona voluntate fratrum predictorum obtinuimus et cum nostra uxore et heredibus perpetuo possidebimus pacifice et quiete. Quibus bonis, scilicet jurisditioni et curie antedictis, iidem fratres renuntioverunt libere atque sponte. Novem vero mansos sitos in Wymare, de quibus etiam lis fuerat, sepedicti fratres cum suis pertinentiis et juribus obtinuerunt et perpetuo cum suis successoribus possidebunt libere et quiete; ita tamen, quod in quolibet manso vir colonus non resideat nec inhabit nisi unus et mansi non scindantur et coloni, quamdiu in mansis predictis residentes fuerint, ipsis commendatori et fratribus Theutonicus apud Martburch proprietatis tytulo attinebunt, ipsorum vero pueri nobis et nostris heredibus attinebunt. Et viri coloni cum a dictis mansis cesserint, non habentes residentiam in eisdem, nobis velud ante et nostris heredibus proprietatis et servitutis debito attinebunt. Ad hujus compositionis stabilem observantiam et perpetuam firmitatem, cui presentes erant commendator in Martburch, commendator in Vrankenvorte, frater Henricus Kulo, frater Cunradus de Wronhusen et Ekkehardus suus frater; Hermannus Vitulus et Ludewicus suus frater, milites; Mengotus capellanus et Cunradus notarius, et alii quam plures, antefatis commendatori et fratribus dedimus presens scriptum, cui sigillum nostrum ad majus robur et testimonium est appensum.
Actum et datum anno domini m°.cc°.octogesimo, in festo penthecostes.

Sprache des Originaltextes

lateinisch

Nachweise

Aussteller

Hessen, Landgrafen, Heinrich I.

Empfänger

Deutscher Orden

Siegler

Hessen, Landgrafen, Heinrich I.

Zeugen

Heinrich, landgräflicher Schreiber · Kule, Heinrich, Deutschordensbruder · Fronhausen, Konrad von · Fronhausen, Eckhard von · Kalb, Hermann · Kalb, Ludwig · Meingoz, Kaplan · Konrad, landgräflicher Schreiber

Weitere Orte

Marburg (Lkr. Marburg-Biedenkopf) · Marbach (Lkr. Marburg-Biedenkopf) · Oberweimar (Lkr. Marburg-Biedenkopf) · Frankfurt a.M. (Stadt Frankfurt a.M.)

Sachbegriffe

Deutscher Orden · Streitigkeiten · Schlichtungen · Schiedsgerichte · Dörfer · Gerichtsbarkeiten · Schreiber · Höfe · Hufen · Hufner · Leibeigenschaft · Leibeigene, Aufteilung von · Komture · Ritter · Brüder · Verwandte

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Grotefend-Rosenfeld, Landgrafenregesten 1

Original

Wyss, UB Deutscher Orden 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 245 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/245> (Stand: 10.12.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde