Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 5

85 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Schreiber' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Übertragung von Wildungen, Keseberg und anderen Burgen an den Mainzer Erzbischof, 1247 April 2
  2. Bestätigung der Schenkung des Patronats zu Frankenberg an Kloster Georgenberg, 1249 Januar 12
  3. Heinrich I. verschenkt Güter in Wehrda an den Deutschen Orden, 1277 Februar 16
  4. Balduin von Wirberg kauft Güter in Saasen für sein Kloster, 1277 Februar 22
  5. Streitschlichtung zwischen Heinrich I. und dem Deutschen Orden in Marburg, 1280 Juni 9
  6. Gegenurkunde Graf Gottfrieds von Ziegenhain, 1283 Juni 29
  7. Der landgräfliche Schreiber Konrad erhält die Pfarrei in Goßfelden, 1284 Mai 24
  8. Streit zwischen Kloster Schiffenberg und dem Dorf Steinbach, 1285 Januar 13
  9. Magister Konrad von Marburg darf die Kapelle in Goßfelden behalten, 1290 September 9
  10. Landgraf Otto ist Zeuge in einer Urkunde Gottfrieds von Ziegenhain für Haina, 1300 April 16
  11. Eheabsprache zwischen Hessen und Thüringen, 1318 Februar 3
  12. Graf Wilhelm von Katzenelnbogen erhält für den Mainzer Zoll eine Befreiung, 1338 April 28
  13. Hessische Stellungnahme im Streit um den Reinhardswald, 1359 April 26
  14. Quittung des Klaus, Schreiber des Johann von Breidenbach, über Schadensausgleich, 1361 Oktober 2
  15. Landgraf Heinrich wird auf Auszahlung einer Rente verklagt, 1363 August 4
  16. Rechnungslegung des Ulrich von Kronberg, 1368 April 27
  17. Gottschalk von Sarnau empfängt Geld für das Lösegeld für Thiele von Twysten, 1370 Oktober 24
  18. Tag in Fritzlar zwischen Hessen und den Sternern, 1373 Ende Januar
  19. Quittung des Johann von Buseck, 1378 Juli 20
  20. Die Markgrafen von Meißen suchen den Rat Witzenhausens in Streit mit LG Hermann, [1381] Januar [27]
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde