Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1330 August 28

Verpfändung von Reichenbach, Lichtenau und Velmeden an den Deutschen Orden

Regest-Nr. 867

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Deutschordens-Ballei Marburg. Pergament. Siegel 1) abgefallen. 2) Bruchstück: Rund, darauf der landgräfliche Helm.
Drucke: Wyss, Urkundenbuch der Deutschordens-Ballei 2, Neudruck, S. 399 f., Nr. 543; Siegel, Lichtenau, S. 322 f., Nr. 7.
Regest
Landgraf Heinrich von Hessen verpfändet dem Deutschen Haus bei Marburg Reichenbach, Lichtenau und Velmeden auf vier Jahre.
Originaltext
Wir Heinrich von gotes gnaden lantgreve unde herre Hessen landis, Elzebet unse eliche vrouwe unde unse rechten erbin bekennen an deseme geinwortigime brieve allen, dye in sehen oder horin lesin, daz wir mit sammder hant virsetzin unde han virsatz unse hus Rychinbach, Lichtinouwe unse stad unde Vilmede unse dorf sunderliche mit aller der gulde, gude, gerichte unde rechte, dye dar zcu gehoren, den erbern geystlichin hern unde brudern dem cummenture unde den selben brudern dez Thuscin husin (1) bye Marcpurg unde erme hus vier jar, dye nehist nach eyn andir volgende sin, vor zcwei hundirt marc unde vunve unde zcvencig marc lodigis silbirs Kessils gewichtis in aller der wis unde rechte, alse sye virsatz waren den strengin mannen hern Dylin von Elbene rithtere unde Eckeharde von Capple eyme wol geborne knete, von den dye selbin hern unde brudere daz selbe hus unde stad unde waz dar zcu gehoret gelost han mit dem vorgenanten silbir. Were ouch, daz brant, heyl, hernoth adir missewaz redeliche unde kuntliche in daz lant queme, dez god nith in wulle, daz dye vorgenanten hern in der vorgenanten zijt daz vorgenante silbir nith in mochten uf gehebin, so sulden sie dye vorgenanten sloz unde dorf dez nehiste vunfte jar dar nach inne habin in alme nutze, alse is hye vor geredet ist. Sie sullen ouch dye vorgenanten sloz behuden unde wachin truweliche, alse sie (2) behut unde bewachit sin bis an sie. Geschehe abir dem cummenture unde den vorgenanten hern dez Thutzin huses keyner hande gewalt, daz sie der vorgenanten slozse intweldiget wurden ane geverde unde ane yre scult von vaz luden daz geschehe, daz in sullen ader wullen wir ader unse erbin an daz hus zcu Marcpurg ader den orden dez selbin huses in keyner hande wis nummerme gerechin adir gesachin. Wir sullen ouch unde wullen dye vorgenanten sloz dese vorgenanten zijt virtedingen unde bescirmen alse anders unse sloz. Dye vorgenanten sloz sullen ouch unse uffene slotz sin zcu allen unsen noden ane geverde. Unde geben in dez unse brief besiegelit mit unser beider ingesigele vor uns unde unse erhin.
Est actum anno domini m.ccc.xxx., feria tercia ante decollacionem sancti Johannis.
(1)So im Original
(2)‘sin’im Original.

Sprache des Originaltextes

deutsch

Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Heinrich II. · Hessen, Landgrafen, Elisabeth, Frau Heinrichs II., geb. Landgräfin von Thüringen · Elben, Thiele [I.] von · Cappel, Eckehard von, Edelknecht

Weitere Orte

Reichenbach, Stadt · Lichtenau, Stadt · Velmeden, Dorf · Marburg, Deutschordenshaus, Komture · Marburg, Deutschordenshaus, Brüder · Marburg, Deutsches Haus · Kassel, Gewicht · Kassel, Münzgewicht

Sachbegriffe

Verpfändungen · Städte · Dörfer · Gülten · Gerichte · Gewichte, Kasseler · Münzgewichte, Kasseler · Ritter · Edelknechte · Brände · Heeresnot · Mißwachs · Burgen

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Wyß, Urkundenbuch 2

Original

Wyß, Urkundenbuch 2

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 867 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/867> (Stand: 26.06.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde