Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1315 August 30

Landgraf Otto verzichtet auf Steuern in Kassel

Regest-Nr. 643

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Kloster Ahnaberg. Pergament. Siegel des Landgrafen (Löwensiegel) abhangend, beschädigt.
Drucke: Koch, Beurkundete Nachricht Schiffenberg 1 Nr. 164; Schultze, Klöster Stifter und Hospitäler, S. 620 Nr. 11.
Regesten: Duysing, Versuch 1, S. 328 Nr. 1154; Schultze, Klöster Stifter und Hospitäler, S. 32 Nr. 80; Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 213 Nr. 592.
Regest
Landgraf Otto, Herr des Hessenlandes, bekundet, daß auf seine Bitte Schöffen, Rat und Bürgerschaft der Stadt Kassel (Casle) in einem Streit mit dem Kloster Ahnaberg (Anenberg) Augustiner Ordens daselbst auf alle Steuern und städtischen Lasten von den innerhalb der Stadt und ihrer Grenzen gelegenen Besitzungen des Klosters, welche das Kloster bereits vor Regierungsantritt des Landgrafen besaß, Verzicht leisten, während die später erworbenen der Stadt pflichtig sein sollen (submittent se gracie ... consulum ...).
Siegler: Landgraf Otto.
Datum: a. et d. 1315 III kal. Septembris.
Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Otto I.

Weitere Orte

Kassel, Schöffen · Kassel, Rat · Kassel, Bürgermeister · Ahnaberg (Gem. Kassel), Augustinerchorherrendoppelkloster

Sachbegriffe

Schöffen · Räte · Bürgermeister · Städte · Streitigkeiten · Steuern · Lasten, städtische · Klöster, Augustiner · Augustiner · Klosterhöfe · Klosterbesitzungen · Steuern, Verzicht auf

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Grotefend-Rosenfeld, Landgrafenregesten 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 643 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/643> (Stand: 06.06.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde