Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1403 Februar 21/22

Notariatsinstrument über die Vergabe von Laurenburg an Graf Johann von Katzenelnbogen

Regest-Nr. 16154

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 3696 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Nachtrag 4, Nr. 43⟩.
Stückbeschreibung: Moderbeschädigt und aufgezogen.
Regesten: Staatsarchiv Marburg, Ziegenhainer Repertorium XIV, fol. 345v; Demandt, Regesten Katzenelnbogen 1, S. 647 Nr. 2320.
Regest
Hadamar. - Der unten gen. Notar bekundet, daß am 21. Februar 1403 im Dorf Esten unter der Linde auf dem Kirchhof, wo man Gericht zu halten pflegt, Gräfin Anna von Katzenelnbogen und Nassau stand und durch den Wäppner Gieselbrecht von Schönborn Schultheiß und Schöffen des Estener Gerichts fragen ließ, ob sie sich an die Vergabung (giffte) des + Grafen Ruprecht von Nassau an Graf Johann von Nassau und den dagegen von Anna und ihren + Bruder Emicho eingelegten und alljährlich erneuerten Einspruch zu erinnern wüßten. Die Schöffen antworteten nach Beratung, daß sie sich des von Anna und Emicho jährlich wiederholten Einspruches gegen die gen. Vergabung erinnerten. Gieselbrecht fragte ferner, ob die Schöffen wüßten, daß Anna jemals ihre Güter, Schlösser, Lande, Leute, Gülten, Renten und Gefälle im Estener Bezirk (Estenre eigen und gerichte) nach den dortigen Rechtsgewohnheiten aufgegeben habe, was die Schöffen verneinten. Darüber gab Anna den Schöffen ihre Urkunde. Daraufhin gab Anna für sich, ihren Neffen Graf Leonhard von Castell, Sohn ihrer Schwester Adelheid (Elichin), für dessen Mutter und alle ihre Erben mit Halm und Mund dem Grafen Johann von Katzenelnbogen und dessen Frau Anna das Schloß Laurenburg und die Burgmannen daselbst auf, und zwar denjenigen Teil, den ihr + Vater und Ahnherr Graf Johann von Nassau, Herr zu Hadamar, auf sie gebracht hatte, mit Landen, Leuten, Kirchsatz, Gülten, Renten, Gefällen, Gewässern, Weiden und Wildfang und allen Rechten, die sie im Estener Gericht hatte. Hierüber gab Graf Johann den Schöffen seine Urkunde. Daraufhin fordert Graf Johann die Huldigung der anwesenden Schultheißen und Schöffen im Estener Gericht, worauf folgende Schultheiße und Schöffen huldigten: Peter Garbe von Langschied, Henne von Holzhausen und Henne Pusch, Schultheiße, Hermann Wurst von Geilnau, Wiegand von Langschied, Guntram von Kelterhaus, Heinz Heppe von Laurenburg, Henne Becker von Scheid, Heinrich Karner von Kalkofen, Kunz von Kalkofen, Kunz Wurst und Heinz Apels Sohn, beide von Geilnau, und Kunz Roselechir von Langschied.
Am nächsten Tag, dem 22. Februar, forderte Graf Johann von Katzenelnbogen in der großen Stube der Burg Hadamar den unten genannten Notar auf, hierüber das vorliegende Instrument anzufertigen. Hierbei waren zugegen: Ritter Hildebrand von Seinsheim (Sauwens-), Konrad von Frankenstein, Friedrich von Liebenstein, Johann von Werberg, die Brüder Gieselbrecht und Dietrich von Schönborn, Richwin Breder von Hohenstein, Wiegand Stroß von Schönborn d.J., Dietmar von Reckershausen (Ru^eckirs-), Hans Schwalborn d.Ä., Dietrich von Liebenstein u.a.
Signet und Unterschrift des kaiserlichen Notars Heilmann Grails von Driedorf, ein elich clerick des Trierer Bistums.
Nachweise

Aussteller

Grails, Heilmann

Empfänger

Katzenelnbogen, Grafen, Johann IV.

Siegler

Grails, Heilmann

Zeugen

Seinsheim, Hildebrand von · Seinsheim, Hermann von · Frankenstein, Konrad von · Liebenstein, Friedrich von · Werberg, Johann von · Schönborn, Gieselbrecht von · Schönborn, Dietrich von · Breder von Hohenstein, Richwin · Stroß von Schönborn, Wiegand d.J. · Reckershausen, Diemar von · Schwalborn, Hans d.Ä. · Liebenstein, Dietrich von

Weitere Personen

Katzenelnbogen, Grafen, Anna, Frau Diethers VIII., verw. Gräfin von Nassau-Sonnenberg, geb. Gräfin von Nassau-Hadamar · Schönborn, Gieselbrecht von · Nassau-Hadamar, Grafen, Emich III. · Nassau-Hadamar, Grafen, Johann · Nassau-Dillenburg, Grafen, Johann I. · Nassau-Sonnenberg, Grafen, Ruprecht VII. · Castell, Grafen, Adelheid, Frau Friedrichs, geb. Gräfin von Nassau-Hadamar · Castell, Grafen, Leonhard · Katzenelnbogen, Grafen, Anna, Frau Johanns IV., geb. Gräfin von Katzenelnbogen · Garbe, Peter · Holzhausen, Henne von · Pusch, Henne · Wurst, Hermann, von Geilnau · Langschied, Wiegand von · Kelterhaus, Guntram von · Laurenburg, Heppe von · Becker, Henne · Karner, Heinrich · Kalkofen, Kunz von · Wurst, Kunz · Apel, Heinz · Roselichir, Kunz

Weitere Orte

Holzappel (Gem. Diez/Rhein-Lahn-Kreis/Rheinland-Pfalz) · Nassau (Rhein-Lahn-Kreis/Rheinland-Pfalz) · Hadamar (Lkr. Limburg-Weilburg) · Langschied (Rheingau-Taunus-Kreis) · Geilnau (Gem. Diez/Rhein-Lahn-Kreis/Rheinland-Pfalz) · Laurenburg (Gem. Diez/Rhein-Lahn-Kreis/Rheinland-Pfalz) · Scheidt (Gem. Diez/Rhein-Lahn-Kreis/Rheinland-Pfalz) · Kalkofen (Gem. Dörnberg/Gem. Diez/Rhein-Lahn-Kreis/Rheinland-Pfalz) · Hadamar (Lkr. Limburg-Weilburg), Burg · Holzappel (Gem. Diez/Rhein-Lahn-Kreis/Rheinland-Pfalz), Linde vor dem Kirchhof · Trier (Rheinland-Pfalz)

Sachbegriffe

Burgen · Weistume · Schultheiße · Schöffe · Brüder · Schwestern · Neffen · Gerichte · Gerichtsplätze · Burgmannen · Kirchsätze · Gülten · Wildfangrechte · Notare · Notariatsinstrumente · Wäppner · Huldigungen · Ritter · Bistume

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Reg. Katzenelnbogen 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 16154 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/16154> (Stand: 15.01.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde