Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1419 Juni 8

Heinrich von Rusteberg erhält die Kemenate in Arnstein als Pfand

Regest-Nr. 2746

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Abschriften: Staatsarchiv Marburg, Kopiar 4, Nr. 151, Bl. 42v-43.
Regesten: Demandt, Regesten Kopiare 1, S. 228 Nr. 577.
Regest
Landgraf Ludwig [I.] , der Heinrich von Rusteberg und seinem Vetter Hermann 50 fl. schuldet, versetzt ihnen dafür amtsweise ein Viertel an der landgräflichen Kemenate zu Arnstein mit Ausnahme des Dorfes Wissenbach, das vordem dazu gehört hat. Sie sollen diesen Teil, solange sie ihn innehaben, schützen und schirmen, keinem landgräflichen Untertanen daraus Schaden zufügen und das Land wegen dieses Schlosses in keinen Krieg ziehen. Wenn sie mit jemandem Krieg oder Fehde haben, sollen sie solange einen aus den landgräflichen Mannen zum Amtmann dieses Viertels einsetzen. Es ist nach Jahresfrist wieder einlösbar. Bis zur Einlösung wird der Landgraf an Heinrich und Hermann jährlich einen Malter Korn aus dem Renthof zu Kassel liefern.
Siegel des Ausstellers.

Wortlaut der Datierung

Sub a. d. 1419 feria quinta proxima post festum Penthecostes.

Nachweise

Aussteller

Hessen, Landgrafen, Ludwig I.

Empfänger

Rusteberg, Heinrich [II.] von · Rusteberg, Hermann [I.] von

Siegler

Hessen, Landgrafen, Ludwig I.

Weitere Orte

Arnstein (Werra-Meißner-Kreis) · Weißenbach (Werra-Meißner-Kreis) · Kassel (Stadt Kassel), Renthof

Sachbegriffe

Darlehen · Vettern · Burgen · Kemenaten · Dörfer · Pfandschaften · Fehden · Amtmänner · Abgaben, Getreide · Zahlungsfristen · Gülten · Korn · Renthöfe

Textgrundlage

Regest

Demandt, Regesten 2.1

Stückangaben

Demandt, regesten 2.1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 2746 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/2746> (Stand: 09.12.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde