Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1369

Verzeichnis von Aktivlehen zu Allendorf, Homberg und Witzenhausen

Regest-Nr. 1405

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Abschriften: Staatsarchiv Marburg, Kopiar 1, Nr. 136/1-7, Bl. 71.
Regesten: Demandt, Regesten Kopiare 1, Nr. 136, S. 109 f.
Regest
1. Der Landgraf übertrug Heinrich von Weld 6 Pfd. Heller jährlich aus Sooden bei Allendorf als Burglehen und als Lehen einen Hof in der Stadt Allendorf und was er in Sontra und Weide besitzt.
2. Der Landgraf übertrug Heinrich Geweler von Allendorf das Gehölz Colsbach und 6 Äcker Wiesen, die daraus gemacht worden sind.
3. Sabbato post corporis Christi (Juni 2) erhielt der Landgraf von Ludwig Spis aus Baumbach ein Viertel einer Manse daselbst, die er den Söhnen des Heinrich Bulen ebendort zu Erbrecht übertragen hat.
4. Der Landgraf hat Johann von Homberg 6 Pfd. hessischer Pfennige aus dem Gericht Walde als Burglehen übertragen, das gartengeld vor dem Holzhäuser [S. 109/110] Tor (ante falvam Holczhusen) und die besatzunge an diesen Gärten, als Lehen die niedere Gerichtsbarkeit in Ruprechtshayn, die Hälfte der Gerichtsbarkeit in Freudental (Froydentayl), die Dörfer Hagen (Hayn) und Winterscheid sowie zwei Mansen in Mardorf (Marczdorf). Idem Johannes de Homberg habet adhuc litteras domini lantgravii pro Cxii marcis, pro qualibet marca Lvi Turonenses computando, que littere sunt liberate et pro qualibet marca soluti Lvi sol. denariorum, sed detinet adhuc easdem litteras pro residuo videlicet, quod Turonenses meliores sunt quam solidi denariorum.
5. Der Landgraf hat Herrn Hartmut von Heiligenstadt, dessen Bruder Hermann und ihrer Schwester Cyne alle Gerichts- und Vogteirechte über alle ihre Güter in der Gemarkung von Ermschwerd für 16 Mark Göttinger Silber Witzenhäuser Gewicht und Wertes verpfändet unter dem Vorbehalt, diese Rechte jedes Jahr vor dem 22. Februar für 16 Mark der gen. Währung wieder einlösen zu können.
6. Der Landgraf hat die Dienstleistungen (servicia) aus 2 Mansen, die König innehatte, an Gottschalk Fischer d.J., Bürger zu Witzenhausen, dessen Frau Jutta und ihren Erben für 11 Mark Witzenhäuser Währung verkauft unter Vorbehalt des Rückkaufrechtes zum Verkaufspreis.
7. Der Landgraf hat Hermann von Heiligenstadt und seinem Schwager die eine Hälfte und den Vieren, nämlich demselben Hermann, Johann Cruse, Zimmermann, Helwig von Rustbach und Johann Gruse, Bäcker, die andere Hälfte von 3 Mark Silber Einkünften aus der Walkmühle zu Witzenhausen für 30 Mark der dortigen Währung verkauft, die der Landgraf und seine Erben und niemand anders jährlich zwischen Weihnachten und Ostern für 30 Mark zurückkaufen können.

Weitere Informationen

Anm. 1: Unter Überschrift: Anno domini 1369 (arabische Ziffern!) folgt eine, die Nummern 136/1-7 umfassende geschlossene Aufzeichnung von Belehnungen dieses Jahres, von denen nur eine ein Tagesdatum trägt (136/3)."

Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Heinrich II. · Weld, Heinrich von · Geweler, Heinrich, von Allendorf · Spis, Ludwig, aus Baumbach · Bulen, Heinrich · Homberg, Johann von · Heiligenstadt, Hartmut von · Heiligenstadt, Hermann [I.] von · Heiligenstadt, Cyne von · Fischer, Gottschalk d.J., Bürger zu Witzenhausen · Fischer, Jutta, Bürgerin zu Witzenhausen · Cruse, Johann, Zimmermann zu Witzenhausen · Rustbach, Helwig von, Bäcker zu Witzenhausen · Gruse, Johann, Bäcker zu Witzenhausen

Weitere Orte

Bad Sooden (Gem. Bad Sooden-Allendorf) · Allendorf (Gem. Bad Sooden-Allendorf) · Allendorf (Gem. Bad Sooden-Allendorf), Höfe · Sontra · Weide · Allendorf (Gem. Bad Sooden-Allendorf), Einwohner · Colsbach, Gehölz (Wald) · Baumbach (Gem. Alheim) · Walde, Gerichte · Hessen, Pfennige · Homberg / Efze, Holzhäuser Tor · Ruprechtshain, Gerichtsbarkeit · Freudental, Gerichtsbarkeit · Hagen, Dorf · Winterscheid, Dorf · Mardorf, bei Homberg, Dorf · Ermschwerd · Göttingen, Silber · Witzenhausen, Gewicht · Witzenhausen, Bürger · Witzenhausen, Währung · Witzenhausen, Walkmühlen

Sachbegriffe

Einkünfte · Burglehen · Lehen · Städte · Höfe · Wälder · Äcker · Wiesen · Rodungen · Mansen · Erbrechte · Pfennige, Hessische · Gerichte · Gartengeld · Gärten · Gerichtsbarkeiten, niedere · Tournosen · Vogteirechte · Gemarkungen · Verpfändungen · Dienste · Könige · Bürger · Währungen, Witzenhäuser · Rückkaufrechte · Zimmerleute · Bäcker · Walkmühlen · Zahltermine · Währungen, hessische Pfennige

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Regesten

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 1405 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/1405> (Stand: 14.12.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde