Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1492 Januar 6

Die Karmeliterbrüder in Kassel erhalten 8 3/4 fl.

Regest-Nr. 4881

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Rechnungen I, 35/1 (Provenienz: Borken, Rentmeister). Mit aufgedrücktem Siegel. Wasserzeichen: Ochsenkopf mit aufgesetztem Antoniuskreuz.
Regesten: Demandt, Schriftgut 3, S. 9/11, Nr. 2078.
Regest
Hildebrand Sommer, Prior, und der ganze Konvent des Klosters der Karmeliterbrüder zu Kassel, denen 8 3/4 fl. als Zins eines Kapitals, das ihnen der verstorbene Landgraf Heinrich [III.] testamentarisch vermacht hatte, von seinem Sohn Landgraf Wilhelm [III.] zustehen, bekunden, daß sie das Geld durch dessen Statthalter zu Borken erhalten haben.
Prioratssiegel.
Uff Epiphanie domini 1492.
Nachweise

Weitere Personen

Kassel, Karmeliter, Priore, Hildebrand Sommer · Sommer, Hildebrand, Prior der Karmeliter in Kassel · Hessen, Landgrafen, Heinrich III. · Hessen, Landgrafen, Wilhelm III.

Weitere Orte

Kassel, Karmeliterkloster · Borken

Sachbegriffe

Priore · Konvente · Klöster · Mönche, Karmeliter · Zinsen · Kapital · Testamente · Verschreibungen · Statthalter · Quittungen · Söhne · Gelder

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Schriftgut 3

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 4881 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/4881> (Stand: 26.10.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde