Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 39

774 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Verschreibungen' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Engelhard von Weinsberg dotiert seine Schwiegertochter Elisabeth von Katzenelnbogen, 1269 Januar 6
  2. Einigung über das Erbteil Mechthilds, Tochter Heinrich I., 1302 Mai 25
  3. Konrad von Weinsberg weist der Witwe Elisabeth von Katzenelnbogen eine Gülte an, 1304 Juli 15
  4. Einigung zwischen Landgraf Heinrich I. und Albrecht von Braunschweig, 1306 Juli 6
  5. Friedensvertrag zwischen Herzog Albrecht von Braunschweig und Landgraf Heinrich I., 1306 Juli 6
  6. Kloster Kaufungen bestätigt die Verschreibung Landgraf Heinrich I., 1308 September 28
  7. Mabylia von Hohenfels erhält eine jährliche Rente, 1313 Februar 22
  8. Dietrich von Elben erhält ein Erbburglehen in Geismar, 1313 Oktober 7
  9. Gerlach von Limburg verschreibt seiner Frau ein Wittum, 1314 Oktober 9
  10. Johannes von Westerburg wird Burgmann in Gießen, 1324 Oktober 13
  11. Landgraf Otto kauft den Frankenberg von Ludolf Groppe von Gudenberg, 1324 Oktober 31
  12. Graf Heinrich zu Waldeck bestätigt, Feldhauptmann des Landgrafen zu sein, 1327 August 6
  13. Morgengabe der Elisabeth von Hohenberg, 1331 Juni 20
  14. Gefangenentausch zwischen Balduin von Trier und Heinrich von Nassau, 1332 Januar 8
  15. Einlösung des Gerichts Heckenhausen, 1338 Mai 3
  16. Kuno erhält eine lebenslanges Beneficium in Rheinfels, 134?
  17. Verschreibung der Stadt Alsfeld für die jüngeren Landgrafen, 1341
  18. Schuldschein Gerlachs von Limburg über 25 Gulden, 1341
  19. Erzbischof Balduin von Trier verschreibt Gerlach von Limburg 1000 Pfennige, 1344 Mai 26
  20. Verschreibung der Stadt Alsfeld für Landgrafen Hermann I., 1345
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde