Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1293 Januar 25

Heinrich I. erhält die Kirche von Beindorf von Mainz

Regest-Nr. 346

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 177 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Schublade 25, Nr. 1 III⟩.
Stückbeschreibung: Pergament.
Siegel: Siegel fehlt.
Drucke: Wenck, Hessische Landesgeschichte 2, UB, S. 233 Nr. 229.
Regesten: Duysing, Versuch 1, S. 258 Nr. 865; Regesten der Erzbischöfe von Mainz 1,1, S. 53 Nr. 305; Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 117 Nr. 324.
Literatur: Rommel, Geschichte von Hessen 2, Anm. S. 54 Nr. 34; Landau, Beschreibung der wüsten Ortschaften. Ausg. 1999, S. 235 (wegen Beindorf); Weidemann, Landgraf Heinrich I., S. 449 (irrtümlich mit Januar 26);
Regest
Erzbischof Gerhard von Mainz belehnt den Landgrafen Heinrich und seine Erben mit den Vogteileuten (voytluden, homines advocaticii) und der Hälfte sowie einem Viertel der ändern Hälfte des Patronates der Kirche in Beindorf (Bentreffe), wie es der Landgraf von dem bisherigen Lehnsträger Wigand genannt Fraz erkauft hat.
Siegler: Erzbischof Gerhard.

Wortlaut der Datierung

d. et a. 1293 indictione VI in die conversionis b. Pauli.

Nachweise

Aussteller

Mainz, Erzbischöfe, Gerhard II. von Eppstein

Empfänger

Hessen, Landgrafen, Heinrich I.

Siegler

Mainz, Erzbischöfe, Gerhard II. von Eppstein

Weitere Personen

Fraz, Wigand

Weitere Orte

Mainz, Erzbischöfe · Beindorf, Kirche

Sachbegriffe

Erzbischöfe · Lehen · Lehensträger · Erben · Vogteileute · Patronatsrechte · Kirchen · Verkäufe · Lehen, Weitergabe von

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Grotefend-Rosenfeld, Landgrafenregesten 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 346 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/346> (Stand: 24.10.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde