Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1369 März 19

Die Herren von Schöneck verpfänden Graf Wilhelm von Katzenelnbogen Gemmerich

Regest-Nr. 15804

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 2736 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Nachtrag 1, Nr. 416⟩.
Stückbeschreibung: Stark moderbeschädigt und aufgezogen.
Siegel: Mit den Siegeln.
Regesten: Staatsarchiv Marburg, Ziegenhainer Repertorium XIV, fol. 113v; Demandt, Regesten Katzenelnbogen 1, S. 404 Nr. 1390.
Regest
Graf Wilhelm von Katzenelnbogen bekundet, daß ihm Ritter Konrad d.Ä., Herr zu Schöneck, und sein Sohn Konrad mit Zustimmung ihrer Freunde ihr Dorf Gemmerich mit Herrschaft, Gericht, Rechten, Diensten und allem Zubehör für 600 fl. verpfändet haben, die ihnen der Graf bezahlt hat. Sie können das Dorf jährlich zum 24. Juni wieder einlösen.
Siegel des Ausstellers, seines Bruders Graf Eberhard von Katzenelnbogen, des Ritters Johann Piner und des Edelknechts Dietrich Mul.

Wortlaut der Datierung

Geg. 1368 dez mandages vůr Palme dag

Weitere Informationen

Das Datum ist nach Trierer Stil aufgelöst, da die Herren von Schöneck 1369 März 20 für den jungen Sohn Johann die Verpfändung bezeugen, hier die Datumszeile explizit nach Trierer Stil. Siehe Demandt, Reg. Katzenelnbogen 1, S. 405 Nr. 1391.

Nachweise

Aussteller

Katzenelnbogen, Grafen, Wilhelm II.

Empfänger

Schöneck, Konrad d.Ä. von · Schöneck, Konrad d.J. von

Siegler

Katzenelnbogen, Grafen, Wilhelm II. · Katzenelnbogen, Grafen, Eberhard V. · Piner, Johann · Mul, Dietrich

Weitere Orte

Gemmerich (Gem. Nastätten/Rhein-Lahn-Kreis/Rheinland-Pfalz)

Sachbegriffe

Dörfer · Söhne · Pfandschaften · Rückkaufsrechte · Edelknechte · Ritter · Gerichte · Rechte · Dienste · Brüder

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Reg. Katzenelnbogen 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 15804 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/15804> (Stand: 20.07.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde