Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 4

65 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Rückkaufsrechte' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Gottfried von Eppstein bestätigt die Rückkaufsrechte Graf Eberhards von Katzenelnbogen an Braubach, 1283 Oktober 17
  2. Hermann von Lukhena verpfändet seinen Besitz an Endrich von Limburg, 1312 um März 26
  3. Schiedsspruch der Grafen von Berg und von Nassau im Streit zwischen den Grafen Johann von Sayn und Johann von Katzenelnbogen, 1343 September 21
  4. Verkauf der Burg Wallenfels durch Graf Otto von Nassau, 1344 Juni 15
  5. Verkaufsurkunde Graf Johanns von Sayn für Graf Johann von Nassau, (1344-1349) Dezember 6
  6. Kuno von Falkenstein überträgt eine Gülte auf die Grafen von Katzenelnbogen, 1348 Oktober 21
  7. Ludwig von Romrod verkauft Hopfgarten und Dorkelnrode an seinen Schwager, 1350
  8. Revers Graf Wilhelms von Katzenelnbogen über den Kauf von Katzenelnbogen, 1350 Mai 29
  9. Pfalzgraf Ruprecht stimmt der Verpfändung von Kobern durch Graf Eberhard von Katzenelnbogen zu, 1351 Dezember 24
  10. Revers Wigands von Seigertshausen und Johanns von Breidenbach über die Ämter Marburg und Biedenkopf, 1353 März 11
  11. Heinrich von Battenberg räumt Landgraf Heinrich ein Rückkaufsrecht auf die Rente aus der Georgenmühle ein, 1357 März 26
  12. Graf Johann von Nassau verkauft die Dörfer Ems und Miellen an Erzbischof Kuno von Trier, 1362 März 22
  13. Die Brüder Bernicke erhalten Dens als Pfand, 1363
  14. Die Grafen von Nassau verkaufen die Hälfte von Bad Ems, 1363 März 22
  15. Graf Gerhard von Diez verkauft eine jährliche Gülte, 1364 Juni 29
  16. Graf Adolf von Nassau verkauft sein Schloß Wiesbaden an Graf Wilhelm von Katzenelnbogen und Ulrich von Hanau, (1367)
  17. Die Stadt Homberg verkauft eine Rente an einen Altaristen in Alsfeld, 1367 März 5
  18. Graf Eberhard von Katzenelnbogen verlobt sich mit Agnes von Diez, 1367 November 12
  19. Die Herren von Schöneck verpfänden Graf Wilhelm von Katzenelnbogen Gemmerich, 1369 März 19
  20. Eckhard Eppeil gestattet Landgraf Heinrich, das Dorf Obergude auszulösen, 1372 Februar 4
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde