Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1386 März 21

Die Minderbrüder in Grünberg kaufen eine jährliche Gülte von Sipe auf dem Pfühl

Regest-Nr. 11096

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Darmstadt, A 3 Wirberg (vorher Grünberg), (schwarz) 98 über (rot) 96. Pergament, Rundsiegel beschädigt anhängend.
Abschriften: Staatsarchiv Darmstadt, E 5 B 3 Konv. 266a Fasz. 1, Bl. 125 (18. Jahrhundert). Papier.
Drucke: Baur, Hessische Urkunden 1 (Starkenburg und Oberhessen), S. 780 Nr. 1170 (unvollständig).
Regesten: Eckhardt, Die oberhessischen Klöster 3, 1, S. 746 f. Nr. 1091.
Regest
Sipe auf dem Pfühl (Půle), Bürger zu Grünberg (Grunenbergk), und seine Ehefrau Else verkaufen für bezahlte 10 Pfund Heller eine jährliche Gült von 1/2 Mark Grünberger (Grůnenbergir) Währung aus ihrem von ihnen selbst bewohnten Haus hinten an ihres Junkers, des Landgrafen, Küche in der Burg an dem Weg vorn gegenüber Hermann Guntrams (Gondramys) Haus den "ehrsamen, geistlichen Leuten" Konvent und Brüdern der Minderbrüder ebd. zu Grünberg und Herrn Wigand gen. Knosse, Konventsbruder daselbst, auf dessen Lebenszeit. Diese halbe Mark Pfennige sollen sie jährlich am Tage des Papstes Gregor (= März 12) an Wigand liefern, wie das guter Gült Gewohnheit und Recht ist. Bei Säumnis in der Zinszahlung sollen die Empfänger das gerichtlich einfordern. Falls Wigand friedlich oder aus Ungehorsam aus diesem Orden läuft, soll der Konvent die Gült einziehen, bis er wieder rechtlich gehorsam wird oder stirbt. Wiederkauf jeweils vor dem Gregorientag bleibt vorbehalten, doch unter der Bedingung, daß das Geld für Wigand auf Lebenszeit angelegt wird, nach dessen Tod aber für den Konvent und die Brüder im Gedächtnis an die Stifter und zu ihrem Seelenheil.
Siegler: die "ehrsamen Leute" und der Aussteller Herren Bürgermeister, Schöffen und Rat zu Grünberg (Grunen-) mit dem (kleinen) Stadtsiegel.
Gegebin naich Cristi geburth 1386, uff den mittewochin nehist vor der dominiken, alz man singet oculi mei semper in der heiligen fasten czu koyre.
Nachweise

Weitere Personen

Pfühl, Sipe auf dem, Bürger in Grünberg · Pfühl, Else auf dem, Frau des Sipe · Hessen, Landgrafen, Hermann II. · Guntram, Hermann, Besitzer eines Hauses in Grünberg · Knosse, Wigand gen., Minderbruder in Grünberg · Gregor I., der Große, Papst

Weitere Orte

Grünberg, Bürger · Grünberg, Minoriten · Grünberg, Burg · Grünberg, Bürgermeister · Grünberg, Schöffen

Sachbegriffe

Bürger · Ehefrauen · Verkäufe · Gülten, Verkauf von · Minderbrüder · Mönche, Minderbrüder · Burgküchen · Flurnamen · Konvente · Zahlungstermine · Zinsen · Seelstiftungen · Rückkaufrechte · Stifter · Bürgermeister · Schöffen · Räte

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Eckhardt, Klosterarchive 7

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 11096 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/11096> (Stand: 23.07.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde