Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Weitere Informationen

Lahntal, Gemeinde

Gemeinde · 210 m über NN
Gemeinde Lahntal, Landkreis Marburg-Biedenkopf 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Gemeinde

Lagebezug:

6,5 km nordwestlich von Marburg (hier auf Sterzhausen als Sitz der Gemeindeverwaltung lokolisiert)

Historische Namensformen:

  • Lahntal (1971) [neuer Gemeindename]

Ortsteile:

Siedlungsplätze innerhalb der Gemarkung:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3479214, 5636301
UTM: 32 U 479148 5634487
WGS84: 50.86169199° N, 8.703714037° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

534012000

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1970: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Marburg
  • 1974: Land Hessen, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Marburg-Biedenkopf
  • 1981: Land Hessen, Regierungsbezirk Gießen, Landkreis Marburg-Biedenkopf

Altkreis:

Marburg

Gemeindeentwicklung:

Am 31.12.1971 erfolgte im Zuge der hessischen Gebietsreform der Zusammenschluss der Gemeinden Caldern (mit den ehemaligen Gemeinden Caldern und Kernbach) und Sterzhausen zur neu gebildeten Gemeinde Lahntal.

Am 1.7.1974 wurden dieser die bisherigen Gemeinden Brungershausen, Göttingen und Lahnfels (mit den ehemaligen Gemeinden Goßfelden und Sarnau) eingegliedert. Sitz der Gemeindeverwaltung ist Sterzhausen

Zitierweise
„Lahntal, Gemeinde, Landkreis Marburg-Biedenkopf“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/9417> (Stand: 4.6.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde