Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1432 März 10

Eckard von Röhrenfurth hinterlegt Urkunden in Homberg

Regest-Nr. 9034

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Regesten: Riedesel zu Eisenbach 2, S. 126 f. Nr. 474.
Regest
Eckard von Röhrenfurth (Rorenford), Ritter, Landvogt und Erbmarschall zu Hessen, hat seine eheliche Wirtin, die edele Jutte von Röhrenfurth (Rorenford) mit 60 fl. jährlich beleibzüchtet und die Briefe darüber - einen von dem Landgrafen, den andern von der Satdt Kirchhain (zum Kirchhayn) - für sich, Jutta und Margarete Ryedesel, seine Tochter, bei dem Rat zu Homberg (Hoenberg) hinterlegt; Wenn die Summe gelöst wird, soll das Geld bei dem Rat hinterlegt werden, bis es wieder angelegt wird und der Brief darüber hinterlegt werden kann. Inzwischen darf das Geld keinen Teil ohne des andern Wissen gegeben werden.
Siegler: Eckard, Jutte und Hermann (II.) Ryedesil, Ritter.
...uf den nehesten mantag nach Invocavit.
Nachweise

Weitere Personen

Röhrenfurth, Eckhard [II.] von · Spiegel zum Desenberg, Jutta von, Frau Hermanns [III.], verw. von Röhrenfurth, geb. von Schöneberg · Hessen, Landgrafen, Ludwig I. · Riedesel zu Eisenbach, Margarete, Frau Hermanns II., geb. von Rörenfurth · Riedesel zu Eisenbach, Hermann II.

Weitere Orte

Kirchhain · Homberg, Rat

Sachbegriffe

Ritter · Landvögte · Erbmarschälle · Wirtinnen, eheliche · Ehefrauen · Leibzuchten · Urkunden, Hinterlegen von · Städte · Räte · Töchter · Verwandte · Pfänder, Auslösen von · Geld,Hinterlegen von

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Becker, Riedesel zu Eisenbach

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 9034 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/9034> (Stand: 17.2.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde