Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1326 November 22

Kauf von Burg und Stadt Bischofsstein im Eichsfeld durch den Mainzer Erzbischof

Regest-Nr. 3218

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Inseriert in dem Revers der drei Ritter vom gleichen Tage. [Hauptstaatsarchiv München, ].
Regesten: Regesten der Erzbischöfe von Mainz 1,1, Nr. 2761 nach der Ausfertigung im Hauptstaatsarchiv München, ; Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 279 Nr. 762a.
Literatur: [1309 Oktober 6 Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 189] Nr. 520 und [1317 September 29 Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 221] Nr. 617.
Regest
Heiligenstadt. - Erzbischof Matthias von Mainz kauft den Rittern Hildebrand und Johann und dem Knappen Bernhard von Hardenberg Bischofsstein (castrum et oppidum Sten apud nemus Hegene) mit der Grafschaft (comitatus) und Zubehör für 2300 Mark reinen Silbers Göttinger Gewichts zu dauerndem Besitz ab.
Datum: d. Heiligenstat VII kal. Decembris 1326.
Der Kauf ist gegen Landgraf Otto gerichtet, der dadurch die Öffnung des Bischofssteins verlor.
Nachweise

Weitere Personen

Mainz, Erzbischöfe, Mathias von Bucheck · Hardenberg, Hildebrand [I.] von · Hardenberg, Johann [I.] von · Hardenberg, Bernhard von · Hessen, Landgrafen, Otto I.

Weitere Orte

Heiligenstadt · Bischofsstein, Burg · Bischofsstein, Stadt · Hegene, Wald im Eichsfeld · Bischofsstein, Grafschaft · Göttingen, Gewicht

Sachbegriffe

Reverse · Ritter · Knappen · Burgen · Städte · Burgenpolitik · Wälder · Grafschaften · Gewichte, Göttinger · Öffnungsverträge · Verkäufe · Silber

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Grotefend-Rosenfeld, Landgrafenregesten 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 3218 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/3218> (Stand: 17.2.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde