Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 9

176 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Öffnungsverträge' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Aufnahme des Grafen Reinbold von Königsberg als Burgmann, 1257 Juni 30
  2. Ernst von Rodheim erhält Burg Blankenstein zurück, 1261 März 22
  3. Bündnis Heinrich I. mit Graf Gottfried von Ziegenhain, 1262 Juni 2
  4. Heinrich I. nimmt Hartrad von Merenberg in seine Gefolgschaft auf, 1265 September 29
  5. Bischof Simon von Paderborn erhält einen Teil der Burg Fürstenstein, 1269 November 15
  6. Vertrag zur gegenseitigen Unterstützung zwischen Schweinsberg und Hessen, 1279 Juni 24
  7. Öffnung der Burg Merlau für Gerlach Reiz von Breuburg außer gegen den Landgrafen, 1279 August 8
  8. Beilegung des Streites zwischen Heinrich I. und Ludwig von Isenburg, 1280 Oktober 6
  9. Bündnis zwischen Hessen, Mainz und Paderborn, 1290 August 19
  10. Heinrich I. kauft Burg Bilstein, 1293 März 8
  11. Hermann von Desenberg trägt seine Burg Liebenau Otto von Waldeck als Lehen auf, 1293 Oktober 21
  12. Graf Otto von Eberstein öffnet Heinrich I. seine Burgen, 1293 November 8
  13. Werner von Westerburg öffnet Heinrich I. seine Burg Löwenstein, 1296 April 23
  14. Heinrich von Itter öffnet Landgraf Heinrich I. seine Burg Itter, 1296 April 23
  15. Werner von Westerburg öffnet Heinrich I. seine Burg Borken, 1297 April 8
  16. Friedensvertrag zwischen Mainz und Ziegenhain, 1297 September 29
  17. Heinrich von Romrod trägt Heinrich I. Burg Herzberg auf, 1298
  18. Die Brüder von Schweinsberg öffnen Heinrich I. ihre Burg Schweinsberg, 1301 Februar 21
  19. Werner von Westerburg öffnet seine Burgen für den Erzbischof von Mainz, 1303 März 13
  20. Die Brüder von Löwenstein werden Erbburgmannen Heinrich I., 1303 Juli 15
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde