Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

New search
 
Portrait

Friedrich Landgraf von Hessen-Philippsthal-Barchfeld
(1727–1777)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

GND-ID

1112098720

Hessen-Philippsthal-Barchfeld, Friedrich Landgraf von [ID = 9997]

* 13.2.1727 Grave, † 13.11.1777 Barchfeld, Begräbnisort: Herrenbreitungen, evangelisch-reformiert
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Other Names:

  • Hessen-Philippsthal-Barchfeld, Friedrich von
Activity

Career:

  • ältester überlebender Sohn Landgraf Wilhelms von Hessen-Philippsthal-Barchfeld und Charlotte Wilhelme, Erbprinz von Hessen-Philippsthal-Barchfeld
  • erzogen in den Niederlanden
  • folgte dem Vorbild der Militärlaufbahn seines Vaters
  • wurde als Zwölfjähriger zum Kompaniechef im Kavallerieregiment seines Großonkels Maximilian von Hessen-Kassel erklärt
  • 1745 Rittmeister im holländischen Regiment von Schack, bis 1762 Oberstleunant bei der Garde zu Pferd
  • anschließend durch Tod des Vaters Übernahme und Verwaltung der Barchfelder Teil-Landgrafschaft, Landgraf von Hessen-Philippsthal-Barchfeld
  • zwischen 1765 und 1768: angestrebter Eheschließungsplan mit der jüngeren Schwester seines Schwagers, Amöne Charlotte Gräfin von Löwenstein-Wertheim (1743-1800), scheiterte
  • darauf 1768 Veranlassung der eigenen Ernennung zum hessen-kasselschen Oberst, durch Ausbleiben tatsächlicher Dienste Abschied 1772
  • 1775: Eheschließung in Grumbach mit Wild- und Rheingräfin Sophie Henriette zu Salm-Grumbach, Ehe blieb kinderlos

Role:

  • Hessen-Philippsthal-Barchfeld, Erbprinz, 1727-1761
  • Hessen-Philippsthal-Barchfeld, Landgraf, 1761-1777
Family Members

Father:

Hessen-Philippsthal-Barchfeld, Wilhelm Landgraf von, 1692–1761

Mother:

Anhalt-Bernburg-Schaumburg-Hoym, Charlotte Wilhelmine Prinzessin von, 1704–1766

Partner(s):

  • Salm-Grumbach, Sophie Henriette Wild- und Rheingräfin zu, *14.5.1740, † Gelnhausen 20.2.1800, Heirat Grumbach 15.1.1775

Relatives:

References

Bibliography:

Image Source:

Landgraf Friedrich von Philippsthal-Barchfeld, Ölbild, Museumslandschaft Hessen Kassel KS Inv. LM 1955/136 (Foto: M 40558/U. Brunzel) (beschnitten), in: Franz, Das Haus Hessen, Darmstadt 2012, S. 240

Life

Der älteste überlebende Sohn des Landgrafen Wilhelm von Philippsthal-Barchfeld folgte dem Beispiel des Vaters und wurde, nachdem man ihn schon als Zwölfjährigen zum Kompanie-Chef im Kavallerieregiment des Onkels Maximilian von Hessen-Kassel gemacht hatte, 1745 Rittmeister im holländischen Regiment von Schack und anschließend bis 1762 Oberstleutnant bei der Garde zu Pferd. Dann widmete er sich der Verwaltung der Barchfelder Teil-Landgrafschaft, die ihm mit dem Tod des Vaters zugefallen war. Nachdem sich die 1765 projektierte Heirat mit Amöne Charlotte Gräfin von Löwenstein-Wertheim (1743–1800), der jüngeren Schwester seines Schwagers, zerschlagen hatte, ließ er sich 1768 zum hessen-kasselischen Obersten ernennen, tat aber nicht wirklich Dienst und nahm 1772 seinen Abschied. Die erst 1775, drei Jahre vor seinem Tod, geschlossene Ehe mit der Wild- und Rheingräfin Sophie Henriette von Salm-Grumbach blieb kinderlos.

Andrea Pühringer

(Text identisch mit: Franz, Das Haus Hessen, S. 240)

Citation
„Hessen-Philippsthal-Barchfeld, Friedrich Landgraf von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1112098720> (Stand: 10.10.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde