Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Walter Troeltsch
(1928)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

GND-ID

110908028X

Troeltsch, Walter [ID = 7912]

* 29.7.1928 Kiel
Volkswirt, Jurist, Politiker, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • 1949 Abitur
  • Studium der Volkswirtschaft in Marburg, Frankfurt am Main und Syracuse (New York); Magisterexamen (M.A.)
  • seit 1953 kaufmännischer Angestellter in der Textilindustrie
  • ab 1956 juristisches Studium in Marburg, erste und zweite juristische Staatsprüfung
  • 1963 Eintritt in die CDU
  • 1966 Regierungsassessor in der hessischen Landeskulturverwaltung, stellvertretender Kulturamtsvorsteher in Dillenburg, kommissarischer Vorsteher des Kulturamtes Limburg
  • bis 11.1970 Dezernent im Landeskulturamt Hessen in Wiesbaden
  • 1.12.1970-1991 Mitglied des Hessischen Landtags
  • seit 1971 Stadtverordneter in Marburg
  • 1971-1977 Vorsitzender der CDU-Fraktion
  • 1971-1980 Mitglied der Verbandsversammlung der Regionalen Planungsgemeinschaft Mittelhessen (RPM)
  • 1974 Mitglied der 6. und 1984 Mitglied der 8. Bundesversammlung
  • stellvertretender Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Marburg-Biedenkopf
  • 1974-1977 Vorsitzender der CDU-Stadtverordnetenfraktion
  • 1974-1985 Vorsitzender des Kreistags Marburg-Biedenkopf
  • 31.10.1977-31.12.1980 Vorsitzender der Verbandsversammlung
  • ab 1981 Vorsitzender der CDU-Stadtverordnetenfraktion

Role:

  • Hessen, 07. Landtag, Mitglied (CDU), 1970-1974
  • Hessen, 08. Landtag, Mitglied (CDU), 1974-1978
  • Hessen, 09. Landtag, Mitglied (CDU), 1978-1982
  • Hessen, 10. Landtag, Mitglied (CDU), 1982-1983
  • Hessen, 11. Landtag, Mitglied (CDU), 1983-1987
  • Hessen, 12. Landtag, Mitglied (CDU), 1987-1991
Family Members

Father:

Troeltsch, Walter* Friedrich Julius, * 6.7.1866 Mergelstetten † 23.2.1933 Marburg, Nationalökonom, Professor

References

Bibliography:

Citation
„Troeltsch, Walter“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/110908028X> (Stand: 9.7.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde