Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 3

54 Treffer für Ihre Suche nach 'Ortsname = Rheinfels' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Landgräfliche Pfeifer auf der katzenelnbogischen Burg Rheinfels, 1432 Mai 29
  2. Hermann von Hupsdorf schickt Briefe an Graf Philipp von Katzenelnbogen, 1446 März 12
  3. Landgräfliche Pfeifer auf der katzenelnbogischen Burg Rheinfels, 1449
  4. Philipp von Katzenelnbogen sucht die Unterstützung der Stadt Felsberg, 1462 Februar 25
  5. Schultheiß zu Nastätten schickt Tuch nach Rheinfels, 1462 November 11
  6. Heinrich III. fordert die Unterstützung Reinhards von Leiningen, 1479 Juli 30
  7. Verzeichnis des Geldes aus der Kammer des +Grafen von Katzenelnbogen, (1479 August 1)
  8. Anna von Katzenelnbogen verzichtet auf die Grafschaft ihres Mannes, 1479 August 3
  9. Reise Heinrich III. nach Rheinfels, 1480 März 8-18
  10. Johann Fleck bezahlt Schulden des Grafen Philipp von Katzenelnbogen, 1480 März 8-18
  11. Brief Kölns an den Amtmann von Rheinfels, 1480 April 27
  12. Wilhelm III. bestätigt den Brüdern Hund von Saulheim das Burglehen in Stadecken, 1489 Juli 17
  13. Bernhard Pheiser erhält ein Burglehen zu Zwingenberg, 1489 Juli 20
  14. Dieter von Hohenberg erhält die Vogtei Nieder-Tiefenbach, 1489 Juli 20
  15. Hans Marschall von Waldeck erhält einen Hof in Sörgenloch, 1489 Juli 25
  16. Philipp von Hattstein erhält 10 Gulden aus dem Zoll in St. Goar, 1489 Juli 25
  17. Friedrich von Pyrmont erhält verschiedene Gülten, 1489 Juli 28
  18. Ruprecht von Reil erhält Renten vom Gut Nochern, 1489 August 14
  19. Johann Stumpf von Waldeck erhält 3 Gulden aus dem Zoll in St. Goar, 1489 August 14
  20. Georg von Lindau erhält eine Gülte auf einen Weinberg, 1489 August 14
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde