Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesta of the Landgraves of Hessen

nach 1370 Oktober 31

Änderung einer Anweisung für das Deutschordenshaus Marburg

Regest-Nr. 1477

Tradition | Regestum | Original Text | References | Text Basis | Citation
Tradition
Copies: Staatsarchiv Marburg, Kopiar 1, Nr. 70, Bl. 33v.
Regesta: Demandt, Regesten Kopiare 1, Nr. 70, S. 90.
Regestum
Die Landgrafen Heinrich und Hermann, die Komtur und Brüdern des Deutschen Hauses bei Marburg auf 12 Jahre 174 Tournosen von ihrer Stadt Allendorf angewiesen haben (1), überweisen ihnen dafür nunmehr 80 Tournosen auf den Zehnten zu Schröck und von der Neuen Mühle zu Marburg, die von der Alsfelder Schuld abgehen sollen.

Datum Wording

Datum fehlt.

Further Information

1) Vgl. dazu Nr. 69 des Kopiars 1 von 1370 Oktober 31 . - Der obige Eintrag ist von späterer Hand kreuzweise durchstrichen (und fehlt bei Wyss).

References

Granter

Hessen, Landgrafen, Heinrich II. · Hessen, Landgrafen, Hermann II.

Recipient

Marburg, Deutscher Orden

Other Places

Allendorf/Lumda · Schröck, Zehnten · Marburg, Neue Mühlen · Alsfeld, Schuld · Marburg, Deutscher Orden

Keywords

Zehnter · Mühlen · Schulden · Komture · Deutschordensbrüder · Deutscher Orden · Tournosen · Zehnte

Text Basis

Document Particulars, Regestum

Demandt, Regesten

Citation
Landgrafen-Regesten online Nr. 1477 <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/lgr/id/1477> (Stand: 19.08.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde