Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Contemporary History in Hessen - Data · Facts · Backgrounds

Lohnstreik in den Rüsselsheimer Opelwerken, 25. Juni 1936

Ein Lohnstreik in den Opelwerken in Rüsselsheim führt zu fristlosen Entlassungen. Hauptsächlicher Anlass der Arbeitsniederlegung, an der sich zu Beginn der Frühschicht 262 Arbeiter aus der Abteilung 141/Karosseriebau beteiligen und der nur 17 Minuten dauert, ist eine von der Unternehmensleitung verfügte neue Akkordnorm, die den Arbeitern eine deutlich höhere Leistung abverlangt, um das bisherige Lohnniveau zu halten. Nach Anhalten des Fertigungsbandes ziehen die Arbeiter vor die auf dem Werksgelände liegende Wohnung des Betriebsleiters, um ein Protestschreiben mit Forderungen zu überreichen, die jedoch von der Betriebsleitung abgelehnt werden. Vielmehr veranlasst das Management in Übereinstimmung mit DAF und Gestapo die sofortige Entlassung aller am Streik beteiligten Arbeiter, neun von ihnen werden verhaftet und ein Großteil der übrigen Arbeiter noch am heutigen Tag verhört.

Wenige Tage nach der Aktion, am 3. Juli 1936, werden bei einer Firma in Darmstadt Flugblätter der KPD gefunden, die sich mit dem Streik bei Opel befassen und zur Solidarität mit den »300 Arbeitern« aufrufen, die wegen dem faktischen Lohnabbau in Ausstand getreten sind. Die Behörden stellen weitere Flugblätter auch an anderen Stellen der Stadt sicher. Die Funde erhärten für die NS-Administration den Verdacht, dass sich hinter der Arbeitsniederlegung im Karosseriewerk bei Opel kommunistische Drahtzieher verbergen.

Nach einer mehrwöchigen Sperrung wird ein Teil der entlassenen Arbeiter wiedereingestellt.

Bereits im Vorjahr war das Opelwerk in Rüsselsheim Schauplatz eines Arbeitskampfes, in den jedoch nur ein Teil der Belegschaft verwickelt war. 150 Arbeiter einer Schicht des Preßwerkes hatten damals die Arbeit niedergelegt, weil die Direktion für mehrere Monate keine neue Akkordabrechnung abgegeben hatte. Die Arbeiter verlangten bei diesem Ausstand eine Verrechnung von 85 Prozent Akkordbasis statt der bisherigen 75% und erzielten bei ihrer Kampfaktion einen Erfolg.
(KU)

Records
Recommended Citation
„Lohnstreik in den Rüsselsheimer Opelwerken, 25. Juni 1936“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/edb/id/761> (Stand: 2.7.2018)
Events in May 1936 | June 1936 | July 1936
MonTueWedThuFriSatSunMonTueWedThuFriSatSunMonTueWedThuFriSatSunMonTueWedThuFriSatSunMonTue
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde