Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1490 November 13

Wilhelm III. verkauft eine Gülte an die Baumeister der Altäre in Ramstadt

Regest-Nr. 6505

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Abschriften: Staatsarchiv Marburg, Kopiar 17, Nr. 67, Bl. 42.
Regesten: Demandt, Regesten 2, S. 834 Nr. 2164.
Regest
Landgraf Wilhelm III. verkauft den Baumeistern des Altars des hl. Sebastians und der hl. Katharina zu Ramstadt eine Gülte von 20 Malter Korn aus seinem Hofkorn zu Pfungstadt für 200 rheinische fl., die der dortige Schultheiß jährlich zu Martini dem Priester zu Pfungstadt, der diesen Altar innehat, solange liefern soll, bis der Landgraf dem Altar die 200 fl. wiedergegeben hat, was ein Vierteljahr vorher angekündigt werden muß. Wenn das geschehen ist, soll diese Urkunde zurückgegeben werden. Der Landgraf verpflichtet sich, die Gülte unbeeinträchtigt entrichten zu lassen, nichts gegen sie zu unternehmen, und verzichtet auf die Anwendung aller Rechtsmittel gegen sie, aller Privilegien oder Freiheiten und insbesondere des artickels etlicher recht des gemeyn verzcigks.
Siegel des Ausstellers.
Uf sontag sant Bricii tag a. d. 1490.
1490 fiel dieser Heiligentag jedoch auf einen Sonnabend.
Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Wilhelm III. · Sebastian, Heiliger · Katharina, Heilige

Weitere Orte

Ramstadt, Altar des hl. Sebastian · Ramstadt, Altar der hl. Katharina · Pfungstadt, Gülte · Pfungstadt, Priester

Sachbegriffe

Verkäufe · Baumeister · Altäre · Heilige · Altäre, Sebastian · Altäre, Katharina · Gülten · Gülten, Ablösen von · Korn · Hofkorn · Priester · Schultheiße · Kündigungsfristen · Wiederkaufsrechte · Urkunden, Rückgabe von · Rechtsmittel, Verzicht auf · Privilegien

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Regesten 2.2

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 6505 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/6505> (Stand: 24.10.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde