Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 9

164 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Priester' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Schenkung des Patronats zu Wehrda an das Elisabethhospital zu Marburg, 1250 Februar 23
  2. Schenkung des Patronats in Wolfhagen an das Kloster Hasungen, 1254 Juli 14
  3. Erhöhung der Priesteranzahl im Deutschordenshaus in Marburg, 1265 April 6
  4. Glückwunschschreiben Amöneburgs an Erzbischof Heinrich von Mainz, 1286 oder Ende 1328
  5. Besitzstreitigkeit zwischen Kloster Hasungen und dem Pfarrer in Wolfhagen, 1286 Mai 13
  6. Schlichtung im Besitzstreit zwischen Heinrich I. und Kloster Hasungen, 1289 Juni 9
  7. Der Priester Dietrich schwört, seine Zusagen an Kloster Nordshausen zu halten, 1295 März 8
  8. Heinrich I. schenkt den Deutschordensbrüdern die Kapelle in Oberwalgern, 1298 Januar 4
  9. Volpert von Viermünden schenkt Haina einen Wald bei Dodenhausen, 1298 August 24
  10. Besetzung der Pfarrkirche in Frankenberg in Übereinstimmung Kloster und Stadt, 1302 Februar 23
  11. Deutschordensbrüder in Marburg geloben die Jahrestage der Landgrafen zu feiern, 1302 November 10
  12. Kloster Altenberg erhält das Recht, den Priester für Heuchelheim zu bestimmen, 1304 Mai 13
  13. Entscheid im Streit zwischen Konrad von Hatzfeld und Johann von Laasphe, 1310 März 16
  14. Agnes von Nürnberg schenkt dem Deutschen Orden eine Leibeigene, 1316 April 26
  15. Die Johanniter zu Nidda verleihen dem Priester Kurt Wiede den St. Marien-Altar in Nidda, 1318 Februar 2
  16. Landgraf Otto befreit Güter für die Dotierung eines Altars, 1318 Oktober 10
  17. Streitigkeiten zwischen Hessen und Kloster Eppenberg, 1322 April 22
  18. Gegenurkunde über den Gütertausch zwischen Kaufungen und Germerode, 1322 September 26
  19. Vergleich zwischen dem Pfarrer und dem Verwalter des Hospitals in Alsfeld, 1327 März 12
  20. Heinrich II. stiftet einen Altar in Homberg, 1328 Mai 2
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde