Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1517 Oktober 13

Johann von Eppstein gibt Schuldurkunden an Landgraf Philipp zurück

Regest-Nr. 15694

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 2859 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Nachtrag 2, Nr. 14⟩.
Stückbeschreibung: Pergament, aufgezogen, beschädigt, schlecht erhalten. Mit der Unterschrift des Ausstellers.
Regesten: Staatsarchiv Marburg, Findbuch zum Samtarchiv, Nachträge, Kasten 202, Nr. 14.
Regest
Johann Graf zu Eppstein und Münzenberg, Domscholaster in Köln, bekundet, daß er dem Kurfürsten von Sachsen und den Räten zu Marburg für den Landgrafen Philipp von Hessen die vom Landgrafen Wilhelm von Hessen ausgestellten Urkunden über 8000 fl. Kaufgeld und 1680 fl. jährlicher Rente aus dem Zoll zu St. Goar wieder zugestellt habe, da diese Briefe bezahlt seien.

Wortlaut der Datierung

1517 am dinstag nach dionisii.

Nachweise

Aussteller

Eppstein-Münzenberg, Herren, Johann, Domherr in Köln

Empfänger

Sachsen, Kurfürsten, Friedrich III., der Weise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Wilhelm II. · Hessen, Landgrafen, Philipp der Großmütige

Weitere Orte

Köln (Nordrhein-Westfalen), Domherren · St. Goar (Gem. St. Goar-Oberwesel/Rhein-Hunsrück-Kreis/Rheinland-Pfalz), Zoll · Marburg · Sachsen, Kurfürsten

Sachbegriffe

Domherren · Urkunden, Rückgabe von · Schulden · Verkäufe · Renten · Zölle · Räte · Kurfürsten

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Findbuch zum Samtarchiv, Nachtrag 2

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 15694 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/15694> (Stand: 20.10.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde