Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1360 Dezember 30

Quittung des Wäppners Wigand Riedesel

Regest-Nr. 1274

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Quittungen.Pergament mit abhängendem Siegel; Rückvermerk des 14. Jhs.: Wygand Rydesil -
Regesten: Riedesel zu Eisenbach 2 S. 43, Nr. 156; Demandt, Schriftgut 1, Nr. 32, S. 81.
Regest
Wigand Riedesel, Wäppner, bekundet, daß der Landgraf ihm alles, was er ihm schuldig gewesen ist, bezahlt hat, ausgenommen sein Gefängnis alz ich noch gefangen bin.
Siegel des Ausstellers. 1361 feria quarta ante circumcisionem domini.
Anm. Becker: "Nach dem Siegel ist das nicht Wiegand Riedesel von der Melsunger Linie, sondern Wiegand Riedesel genannt Ried, dessen Ehefrau Hille hieß".
Nachweise

Weitere Personen

Riedesel, Wiegand · Riedesel, Hille · Hessen, Landgrafen, Heinrich II.

Sachbegriffe

Wäppner · Quittungen · Gefängnisse · Siegel

Textgrundlage

Regest

Demandt, Schriftgut; Becker, UB Riedesel

Stückangaben

Demandt, Schriftgut

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 1274 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/1274> (Stand: 26.11.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde