Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1361 Mai 15

Quittung des Edelknechts Johann von Eppen über Kriegsschäden

Regest-Nr. 1280

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Pergament Hauptstaatsarchiv München, Reichsarchiv, (Mainz, Erzstift fasc. 104a). Das Siegel Echarts an Pressel.
Regesten: Regesten der Erzbischöfe von Mainz 2,1, Nr. 1404, S. 310.
Verzeichnet: Regesta boicarum 9, S. 38.
Regest
Der Edelknecht (wepener) Johann von Eppe bekennt, daß er für Schaden, Sold, Kost und Verluste im Kriege des Vorgängers Erzbischof Gerlachs [von Mainz] und des Erzstiftes mit den Landgrafen von Hessen und in anderen Kriegen vom Erzbischof Gerlach bezahlt worden ist bis auf 70 Gulden, über deren Zahlung der Erzbischof ihm eine Urkunde gegeben hat. Da er kein Siegel hat, siegelt für ihn sein Bruder Echart von Eppe. - G. 1361 off dem heyligen pingestabint.
Nachweise

Weitere Personen

Eppe, Johann von, Wäppner · Mainz, Erzbischöfe, Gerlach von Nassau · Hessen, Landgrafen, Heinrich II. · Eppe, Echart von · Hessen, Landgrafen, Hermann I. · Hessen, Landgrafen, Otto der Schütz

Weitere Orte

Mainz, Erzstift

Sachbegriffe

Wäppner · Schäden · Sold · Kost · Verluste · Kriege · Quittungen

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Reg. Erzb. Mainz

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 1280 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/1280> (Stand: 26.11.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde