Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Debatte um die Steuerbefreiung der Weihnachtsgratifikation, 6. Dezember 1949

In der politischen Diskussion um die Steuerbefreiung der Weihnachtsgratifikation (des „Weihnachtsgeldes“) für Arbeitnehmer dementiert der hessische Finanzminister Dr. Werner Hilpert (1897–1957; CDU) Meldungen aus Bonn, Hessen habe sich gegen eine Steuerbefreiung von 300 DM der Weihnachtsgratifikation ausgesprochen. Der hessische Standpunkt in dieser Frage werde erst in der Sitzung des Finanzausschusses des Bundesrates bekanntgegeben, und dem wolle er nicht vorgreifen.
Gewerkschaften und Parteien sind für eine Steuerbefreiung von 300 DM. Der stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes Hessen, Max Bock (1888–1953), teilt mit, dass die hessischen Gewerkschaften durchaus einverstanden sind. Der Vorsitzende des SPD-Bezirks Hessen-Süd, der FDP-Vorsitzende August-Martin Euler (1908–1966) und auch der Landesvorstand der KPD in Hessen votieren ebenfalls für diese Entscheidung.
(OV)

Belege
Empfohlene Zitierweise
„Debatte um die Steuerbefreiung der Weihnachtsgratifikation, 6. Dezember 1949“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/3422> (Stand: 20.4.2021)
Ereignisse im November 1949 | Dezember 1949 | Januar 1950
Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde