Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1491 Dezember 30

Kaspar von Romrod erhält eine Hofstatt in Holzheim als Lehen

Regest-Nr. 7726

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Revers: Staatsarchiv Marburg, Hessische Aktivlehen von Romrod, 1 Holzheim . Mit angehängtem Siegel.
Abschriften: Staatsarchiv Darmstadt, E 14 G, Nr. 2/1, fol. 35v-36r .
Regesten: Wolf, Lehenhof Landgraf Wilhelms III. S. 21, Nr. 80.
Regest
Marburg. - Landgraf Wilhelm [III.] belehnt Kaspar von Romrod mit einer Hofstatt im Schloß Holzheim samt Zubehör, soweit sie versteint und vereint ist, die er seinem Bruder Asmus von Romrod abgekauft und neugebaut hat laut Kaufverschreibung und Zustimmungsurkunde des Landgrafen, als Mannlehen. Die erbaute Kemenate oder Behausung soll Offenhaus des Landgrafen bleiben, ausgenommen gegen Kaspar und seine Erben; die Kosten für Pförtner, Türhüter und Wächter werden dann vom Landgrafen übernommen.
Fritag nach dem heiligen christage.
Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Wilhelm III. · Romrod, Kaspar von · Romrod, Asmus von

Weitere Orte

Holzheim, Burg · Holzheim, Hofstatt in der Burg

Sachbegriffe

Lehen · Lehensbücher · Lehensurkunden · Belehnungen · Hofstätten · Brüder · Verwandte · Verkäufe · Kaufverschreibungen · Zustimmungsurkunden · Öffnungsverträge · Öffnungsrechte · Gesinde, Unterhaltskosten für · Kemenaten · Behausungen · Pförtner · Torhüter · Wächter · Erben

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Wolf, Lehenurkunden

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 7726 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/7726> (Stand: 11.12.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde