Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1568 November 15

Eheabsprache zwischen Landgraf Philipp d.J. und Pfalzgraf Friedrich

Regest-Nr. 14615

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 1878 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Schublade 87, Nr. 205⟩.
Stückbeschreibung: Membran und Schrift gut erhalten (lt. Findbuch).
Siegel: Vier Siegel gut erhalten, an einem Siegel fehlt das Gepräge (lt. Findbuch).
Regesten: Staatsarchiv Marburg, Findbuch zum Samtarchiv, Band 5, S. 314.
Regest
Kurfürst und Pfalzgraf Friedrich bei Rhein und Landgraf Philipp d.J. von Hessen vereinbaren bezüglich der Eheschließung zwischen Philipp und Pfalzgräfin Anna Elisabeth die Höhe des Heiratsgutes, der Morgengabe und des Wittums.
Die drei Brüder Landgraf Philipps, die Landgrafen Wilhelm, Ludwig und Georg von Hessen, unterzeichnen die Urkunde ebenfalls.

Wortlaut der Datierung

d.d. 15. November 1568 (lt. Findbuch).

Nachweise

Aussteller

Pfalz, Kurfürsten, Friedrich III., der Fromme · Hessen, Landgrafen, Philipp d.J.

Empfänger

Pfalz, Kurfürsten, Friedrich III., der Fromme · Hessen, Landgrafen, Philipp d.J.

Siegler

Pfalz, Kurfürsten, Friedrich III., der Fromme · Hessen, Landgrafen, Wilhelm IV. · Hessen, Landgrafen, Ludwig IV. · Hessen, Landgrafen, Philipp d.J. · Hessen, Landgrafen, Georg I.

Weitere Personen

Veldenz-Lützelstein, Pfalzgrafen, Anna Elisabeth, Frau Johann Augusts, verw. Landgräfin von Hessen, geb. Pfalzgräfin bei Rhein · Hessen, Landgrafen, Anna Elisabeth, Frau Philipps d.J. siehe Veldenz-Lützelstein, Pfalzgrafen, Anna Elisabeth, Frau Johann Augusts

Weitere Orte

Pfalz, Kurfürsten

Sachbegriffe

Eheabsprachen · Brüder · Pfalzgrafen · Wittume · Töchter · Mitgift · Heiratsgüter · Morgengaben

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Findbuch zum Samtarchiv 5

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 14615 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/14615> (Stand: 24.11.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde