Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Seite von 2
  • 1900
  • 1910
  • 1920
  • 1930
  • 1940
  • 1950
  • 1960
  • 1970
  • 1980
  • 1990
  • 2000
  • 1970
  • 1971
  • 1972
  • 1973
  • 1974
  • 1975
  • 1976
  • 1977
  • 1978
  • 1979
  1. 1975-1979: Positive Entwicklung der Marktsituation für die hessischen Automobilhersteller: Beschäftigung und Absatz bei Opel im Aufwind
    Entgegen den pessimistischen Prognosen für die zukünftige Entwicklung des PKW-Absatzes im Binnenland und auf den Exportmärkten, die 1974 unter dem Eindruck der Auswirkungen der Energiekrise und weitgehender Marktsättigung gestellt wurden (DER SPIEGEL 25/1974, S. 26-28; Prognos-Studie 1975) hat die Produktions- und Beschäftigungsentwicklung bei den hessischen Automobilbauern von 1975 bis ... »Details
  2. 1977: „Fulda Gap“ als strategisches Brettspiel
    Die amerikanische Firma Simulations Publications, Incorporated (SPI) veröffentlicht in den USA die von James F. Dunnigan konzipierte Simulation „Fulda Gap – The first battle of the next war“. Nach Angaben des Herstellers bietet das Spiel eine „wirklichkeitsgetreue Nachahmung der Kriegsführung im modernen Europa auf der Stufe von Regimentern und Brigaden“, bei der ein Angriff der ... »Details
  3. 1. Januar 1977: Bildung der Stadt Lahn aus Gießen, Wetzlar und Nachbargemeinden
    Mit Wirkung zum heutigen Tag erlangt das „Gesetz zur Neugliederung des Dillkreises, der Landkreise Gießen und Wetzlar und der Stadt Gießen“ vom 13. Mai 1974 Rechtskraft. Damit werden die kreisfreie Stadt Gießen, die Stadt Wetzlar und 14 Umlandgemeinden1=Die Gemeinden Atzbach, Dutenhofen, Garbenheim, Hermannstein, Heuchelheim, Krofdorf-Gleiberg, Launsbach, Lützellinden, Münchholzhausen, ... »Details
  4. 20. März 1977: Spektakuläre Erfolge der CDU bei Kommunalwahlen
    Bei den Kommunalwahlen erzielt die CDU spektakuläre Erfolge. Die SPD erleidet beträchtliche Verluste.(OV) ... »Details
  5. 19. April 1977: Rücktritt Albert Osswalds als SPD-Landesvorsitzender
    Der frühere hessische Ministerpräsident Albert Osswald (1919–1996; SPD) tritt nach Vorwürfen im Zusammenhang mit Bankdarlehen vom Landesvorsitz der SPD zurück. ... »Details
  6. 2. Mai 1977: Ermittlungsverfahren in der Helaba-Affäre wird eingestellt
    Das Ermittlungsverfahren gegen Verantwortliche der Hessischen Landesbank (Helaba) wegen Untreue und anderer Delikte wird auf Verfügung der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Frankfurt eingestellt.(OV) ... »Details
  7. 25. Mai 1977: Richtfest am Hochhausneubau der Dresdner Bank in Frankfurt
    Der Neubau der Konzernzentrale der Dresdner Bank in Frankfurt am Main Ecke Taunusstraße/Weserstraße feiert Richtfest. Bauherr des Gebäudes ist die Gallus Baugesellschaft mbH & Co. KG, Architekt die Firma ABB Architekten Beckert, Becker & Partner Scheid. Der nach seiner Fertigstellung als „Silberturm“ bekannte Konzernhauptsitz der Bank, dessen Fassade zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht ... »Details
  8. 15. Juni 1977: Wahl Walter Wallmanns zum Frankfurter Oberbürgermeister
    Nach den Kommunalwahlen vom 20. März, bei der die hessische CDU spektakuläre Erfolge vor allem in den Städten erzielt, wird mit mit dem Juristen Walter Wallmann (1932–2013) erstmals ein CDU-Politiker zum Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main gewählt. Wallmann war zuvor Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Er bleibt Oberbürgermeister der Stadt ... »Details
  9. 18.-26. Juni 1977: 17. Hessentag 1977 in Dreieich
    In der rund neun Kilometer südlich von Frankfurt am Main gelegenen Stadt Dreieich findet vom 18. bis 26. Juni 1977 der 17. Hessentag statt. Im Vorjahr hatte die südhessische Stadt Bensheim (Kreis Bergstrasse) den 16. Hessentag ausgerichtet. ... »Details
  10. 24. Juni 1977: Beginn der documenta 6 in Kassel
    In Kassel öffnet die nach 1955, 1959, 1964, 1968 und 1972 sechste documenta „d6“ als international rezipierte, umfassende Schau moderner Gegenwartskunst ihre Pforten für das Besucherpublikum. Bereits zum zweiten Mal nach 1963 (documenta 3) musste die documenta 1976 aufgrund verzögernder Konzept- und Organisationsstreitigkeiten um ein Jahr verschoben werden. Organisation und Konzept Als ... »Details
  11. 24. Juli 1977: Dietrich Thurau aus Frankfurt 5. bei der Tour de France
    Der Frankfurter Radprofi Dietrich Thurau (geb. 1954) belegt bei seiner erstmaligen Teilnahme an der Tour de France den 5. Platz.(OV) ... »Details
  12. 30. Juli 1977: Ermordung des Dresdner Bank-Chefs Jürgen Ponto in Oberursel
    Der Vorstandssprecher der Deutschen Bank Jürgen Ponto (geb. 1923) wird bei einem Entführungsversuch von drei Täterinnen bzw. Tätern der Rote Armee Fraktion (RAF) in seinem Haus in Oberursel ermordet. Die Täter verschaffen sich über die Bekanntschaft einer Beteiligten, Susanne Albrecht (geb. 1951), mit der Familie Ponto Zugang zum Privathaus. Als sich Ponto gegen die offenbar geplante ... »Details
  13. 3.-5. August 1977: Reaktionen auf die Ermordung des Deutsche Bank-Chefs Jürgen Ponto
    Am 3. August beschließt das Bundeskabinett unter Bundeskanzler Helmut Schmidt (1918–2015; SPD) als Reaktion auf den Mord an dem Vorstandssprecher der Deutschen Bank, Jürgen Ponto, die deutschen Sicherheitsdienste (Bundeskriminalamt, Verfassungsschutz und Grenzschutz) weiter auszubauen. ... »Details
  14. 1. September 1977: Einweihung des Luisen-Centers in Darmstadt
    In Darmstadt wird der Verwaltungs-, Kongress- und Geschäftsbau des Luisen-Centers eingeweiht.(OV) ... »Details
  15. 2. Oktober 1977: Theodor W. Adorno-Preis an Norbert Elias
    Der Soziologe und Philosoph Norbert Elias (1897–1990) erhält als erster Preisträger den von der Stadt Frankfurt am Main gestifteten Theodor-W. Adorno-Preis. Die Preisübergabe findet in der Paulskirche statt. ... »Details
  16. 16. Oktober 1977: Bildung eines hessischen Landesverbands der SPD in Fulda
    In Fulda findet der konstituierende Parteitag des hessischen Landesverbandes der SPD statt, deren Bezirksverbände damit erstmals einen gesamthessischen Verband bilden. Vorsitzender wird Ministerpräsident Holger Börner (1931–2006). Die Bildung eines Landesverbandes war nach jahrelangem Streit zwischen den Bezirksverbänden sowie linken und rechten Gruppierungen notwendig geworden.(OV) ... »Details
  17. 21. Oktober 1977: Georg-Büchner-Preis an Reiner Kunze
    Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung verleiht den Georg-Büchner-Preis an den Schriftsteller, Übersetzer und DDR-Dissident Reiner Kunze (geb. 1933). Das Preisgeld des jährlich im Rahmen der Herbsttagung der Akademie vergebene Literaturpreises beträgt in diesem Jahr erstmals 20.000 DM, wurde also ausgehend von den bisher üblichen 10.000 DM verdoppelt und damit zum am höchsten ... »Details
  18. 19. November 1977: Eröffnung des ersten jüdischen Kindergartens in Offenbach
    In Anwesenheit von Landesrabbiner Professor Dr. Ernst Róth (1908–1991) und Oberbürgermeister Walter Buckpesch (1924–2018) wird in Offenbach am Main der erste jüdische Kindergarten in Hessen eröffnet. Die auf dem Gelände der Synagoge an der Kaiserstraße gelegene Einrichtung kann 25 Kinder aus der zur Zeit 688 Mitglieder zählenden jüdischen Gemeinde der Stadt aufnehmen. Eine seiner ... »Details
  19. 23. November 1977: In Cape Canaveral wird der erste europäische Wettersatellit Meteosat-1 ins All geschossen
    Auf dem amerikanischen Weltraumbahnhof Cape Canaveral wird der erste geostationäre Wettersatellit Meteosat-1 (Abk. f. engl.: Meteorological satellite) der ESA (European Space Agency) an Bord einer Thor Delta-Trägerrakete ins All geschossen. Der Start des Gerätes war zuvor mehrfach verschoben worden. ... »Details
  20. 27. November 1977: 1000. Bürgerhaus in Hessen fertiggestellt
    In Anwesenheit von Ministerpräsident Holger Börner (1931–2006; SPD) wird in Wächtersbach das 1000. hessische Bürgerhaus seiner Bestimmung übergeben. ... »Details
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde