Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Seite von 2
  • 1900
  • 1910
  • 1920
  • 1930
  • 1940
  • 1950
  • 1960
  • 1970
  • 1980
  • 1990
  • 2000
  • 1970
  • 1971
  • 1972
  • 1973
  • 1974
  • 1975
  • 1976
  • 1977
  • 1978
  • 1979
  1. 1974-1976: Teile der Werra durch die DDR trockengelegt
    Eine Schwachstelle im Grenzsystem aus Sicht der DDR und zugleich ein „Dorn im Auge“ der DDR-Regierung sind die drei Werra-Flussarme an der innerdeutschen Grenze zwischen Hessen und Thüringen. Damit auch diese letzte Lücke im Grenzsicherungssystem geschlossen wird, werden seit 1974 Teile der Werra aufgefüllt. Etwa zwei Jahre, bis 1976, ziehen sich diese Arbeiten hin. Das Material wird in ... »Details
  2. 1975-1979: Positive Entwicklung der Marktsituation für die hessischen Automobilhersteller: Beschäftigung und Absatz bei Opel im Aufwind
    Entgegen den pessimistischen Prognosen für die zukünftige Entwicklung des PKW-Absatzes im Binnenland und auf den Exportmärkten, die 1974 unter dem Eindruck der Auswirkungen der Energiekrise und weitgehender Marktsättigung gestellt wurden (DER SPIEGEL 25/1974, S. 26-28; Prognos-Studie 1975) hat die Produktions- und Beschäftigungsentwicklung bei den hessischen Automobilbauern von 1975 bis ... »Details
  3. Januar 1975: Erste Ausstrahlung der Tiervermittlungssendung „Herrchen gesucht“ im Hessischen Rundfunk
    Zunächst als Pausenfüller gedacht, strahlt der Hessische Rundfunk erstmals die Sendung „Herrchen gesucht“ aus, in der herrenlose Hunde, Katzen und andere Haustiere aus hessischen Tierheimen vorgeführt werden, um sie an Zuschauer zu vermitteln. Durch die siebenminütige Sendung führt die Moderatorin Barbara Siehl. Die Idee zu der Sendung entsteht aufgrund der überraschenden Resonanz auf ... »Details
  4. 1. Januar 1975: Umlandverband Frankfurt nimmt die Arbeit auf
    Der am 11. September 1974 gegründete Umlandverband Frankfurt nimmt seine Arbeit auf.(OV) ... »Details
  5. 13. Februar 1975: Messung gefährlicher Kohlenmonoxid-Werte in der Frankfurter Innenstadt
    In der Frankfurter Innenstadt werden als Folge einer Inversionswetterlage gefährliche Werte von Kohlenmonoxid (CO) gemessen.(OV) ... »Details
  6. 17. Februar 1975: Eröffnung der ersten Genetischen Poliklinik in Marburg
    An der Philipps-Universität Marburg wird die erste Genetische Poliklinik Deutschlands eröffnet. Ihr erster Direktor wird Prof. Dr. med. Georg Gerhard Wendt (1921–1987).(OV) ... »Details
  7. 19. Februar 1975: Kasseler documenta wird um ein Jahr verschoben
    Einer Empfehlung von Beirat, künstlerischem Leiter und Geschäftsführung entsprechend, beschließt der Aufsichtsrat der documenta GmbH die Verschiebung der sechsten Ausgabe der internationalen Großausstellung zur Gegenwartskunst um ein Jahr auf 1977. ... »Details
  8. 22. Februar 1975: Albert Osswald unterliegt in der SPD Rudi Arndt
    Der von Wahlverlusten geschwächte Ministerpräsident Albert Osswald (1919–1996) unterliegt bei seiner Kandidatur um den Bezirksvorsitz der SPD Hessen-Süd dem Frankfurter Oberbürgermeister Rudi Arndt (1927–2004). Arndt wird am 11. April 1975 zum Bezirksvorsitzenden der SPD Hessen-Süd gewählt, indem er sich mit 213 zu 171 Stimmen gegen Horst Schmidt (1925–1976) durchsetzt.(OV) ... »Details
  9. 25. Februar 1975: Gründung einer Arbeitsgemeinschaft hessischer Fachwerkstädte in Alsfeld
    In der europäischen Modellstadt Alsfeld wird eine Arbeitsgemeinschaft hessischer Fachwerkstädte gegründet.(OV) ... »Details
  10. 18.-20. März 1975: Ministerpräsident Osswald für drei Tage zu Besuch in der DDR
    Ministerpräsident Albert Osswald (1919–1996; SPD) reist als erster Regierungschef eines Bundeslandes zu einem offiziellen Besuch für drei Tage in die DDR. Nach der Meldung der DDR-Nachrichtenagentur ADN besichtigt er in diesen Tagen Sehenswürdigkeiten im Bezirk Erfurt und führt ein Gespräch mit Richard Gothe, dem Vorsitzendes des Rates des Bezirks Erfurt. Über den Inhalt der Gespräche ... »Details
  11. 1.-2. April 1975: Aufstellung der neuen Panzerbrigade 34 in Kassel
    Aus dem Bundesverteidigungsministerium ergeht am 2. April 1975 die Mitteilung, dass die Bundeswehr zum Stichtag 1. April 1975 drei neue Panzerbrigaden aufstellen wird. Eine dieser Brigaden befindet sich unter der Bezeichnung Panzerbrigade 34 in Kassel1=1981 wird die Panzerbrigade 34 in Panzerbrigade 6 umbenannt, ihr Stab von Kassel nach Hofgeismar verlegt.. Die beiden anderen Brigaden werden in ... »Details
  12. 3. April 1975: Grundsteinlegung für den Feldmeldeturm in Frankfurt-Ginnheim
    Auf der Ginnheimer Höhe in Frankfurt-Bockenheim wird der Grundstein zum Fernmeldeturm (FMT) der Deutschen Bundespost gelegt, der später offiziell den Namen Europaturm (inoffiziell: „Ginnheimer Spargel“) trägt. Er soll mit einer Höhe von etwas mehr als 331 Metern der vierthöchste Fernsehturm der Welt werden.1=Überragt wird er zum Zeitpunkt seiner Fertigstellung von den Fernmeldetürme in ... »Details
  13. 25. April 1975: Frankfurter SPD gegen Bau eines Autobahntunnels
    Die Frankfurter SPD entscheidet sich auf ihrem „Autobahnparteitag“ im Zoo-Gesellschaftshaus gegen den Bau eines Autobahntunnels.(OV) ... »Details
  14. 25. April 1975: Fußball-Länderspiel der deutschen B-Nationalelf in Offenbach
    In Offenbach am Main bestreitet die seit 1951 bestehende deutsche B-Nationalmannschaft der Fußballer ein Länderspiel gegen die finnische (A-)Nationalmannschaft und gewinnt diesen Vergleich deutlich mit 6:0. Die Tore erzielen Reiner Geye (1949–2002; Fortuna Düsseldorf), Gerhard Grau (geb. 1947 in Homberg (Efze); Hertha BSC Berlin), Bernd Nickel (geb. 1949 in Eisemroth; Eintracht Frankfurt) ... »Details
  15. 30. April 1975: 150-jähriges Bestehen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels
    Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels begeht in der Frankfurter Paulskirche sein 150-jähriges Bestehen.(OV) ... »Details
  16. 14. Mai 1975: Ausflug von drei Jungvögeln aus erfolgreicher Brut wildlebender Halsbandsittiche im Schloßpark Wiesbaden-Biebrich
    Im Schlosspark Biebrich, einer am Schloss Biebrich in Wiesbaden gelegenen Parkanlage von etwa 1,2 Kilometern Länge und 300 Metern Breite wird der Ausflug von drei Jungvögeln des in Deutschland ursprünglich nicht heimischen Halsbandsittichs (Psittacula krameri) beobachtet. Der Ende März von einem Autor der Jahrbücher des Nassauischen Vereins für Naturkunde entdeckte Nistplatz der Elternvögel ... »Details
  17. 23.-30. Mai 1975: Erste Kinderfilmwoche im Kommunalen Kino Frankfurt
    Im Frankfurter Kommunalen Kino findet zum ersten Mal eine Kinderfilmwoche statt. Sie soll 1978 zu einem Festival ausgebaut werden, bei dem auch der Filmpreis „Lucas“ vergeben werden soll.(OV) ... »Details
  18. 27. Mai 1975: Entscheidung des hessischen Kultusministeriums zur Erteilung von Grabungsgenehmigungen in der Grube Messel
    Das hessische Kultusministerium trifft in seiner Funktion als oberste Denkmalschutzbehörde des Landes die Entscheidung, dass für die Fossilienfundstätte Grube Messel bei Messel (etwa neun Kilometer nordöstlich von Darmstadt) Grabungsgenehmigungen nach Paragraph 21 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes an Wissenschaftler vergeben werden können, wenn ihre fachliche Eignung sowie Dauer und Umfang ... »Details
  19. 6. Juni 1975: Grabungserlaubnis für das Forschungsinstitut Senckenberg in der Fossilienfundstädte Grube Messel
    Das Forschungsinstitut Senckenberg der Senckenbergischen Naturforschenden Gesellschaft in Frankfurt am Main erhält als erste nichtstaatliche Institution die Erlaubnis zu Grabungen in der Fossilienfundstätte Grube Messel bei Messel (etwa neun Kilometer nordöstlich von Darmstadt). Das hessische Kultusministerium hatte in seiner Funktion als oberste Denkmalschutzbehörde des Landes Ende Mai ... »Details
  20. 7.-15. Juni 1975: 15. Hessentag 1975 in Wetzlar
    In der mittelhessischen Kreisstadt Wetzlar findet vom 7. bis 15. Juni 1975 der 15. Hessentag statt. Im Vorjahr hatte die nordhessische Kleinstadt Fritzlar den 14. Hessentag ausgerichtet. ... »Details
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde