Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Seite von 3
  • 1900
  • 1910
  • 1920
  • 1930
  • 1940
  • 1950
  • 1960
  • 1970
  • 1980
  • 1990
  • 2000
  • 1930
  • 1931
  • 1932
  • 1933
  • 1934
  • 1935
  • 1936
  • 1937
  • 1938
  • 1939
  1. 1938: Verlegung des Marburger Staatsarchivs in ein neues Gebäude
    Das Staatsarchiv Marburg, das bisher im Marburger Schloss untergebracht war, wird in das neu errichtete Gebäude am Friedrichsplatz (zu dieser Zeit Adolf-Hitler-Platz) verlegt. Das Haus, das im sogenannten Südviertel ein ganzes Straßenkarree einnimmt, ist der einzige Archivbau, der in der Zeit des Nationalsozialismus neu errichtet wurde. Die NS-Symbole (das Hakenkreuz über dem Haupteingang, das ... »Details
  2. 1938: Gründung von Landesämtern für Volkskunde zur Gleichschaltung volkskundlicher Arbeit
    Der Jahreslagebericht 1938 des Sicherheitshauptamts der SS befasst sich unter anderem mit der Situation der Volkskunde im Reich. Dabei wird festgestellt, dass es infolge noch fehlender Breitenwirkung der nationalsozialistischen Volkskundearbeit zu selbständigem Vorgehen von Provinzialverwaltungen und Bezirksverbänden gekommen sei, wodurch die von der Reichsarbeitsgemeinschaft für deutsche ... »Details
  3. 7. Januar 1938: 75-jähriges Bestehen der Farbwerke Höchst
    Die Farbwerke Höchst, jetzt Teil der IG-Farben, feiern ihr 75-jähriges Bestehen. Im Werk sind rund 11.000 Mitarbeiter beschäftigt, darunter mehr als zwei Drittel schon länger als zwanzig Jahre.(OV) ... »Details
  4. 28. Januar 1938: Tödlicher Unfall Bernd Rosemeyers bei Frankfurt
    Der erfolgreiche und populäre Rennfahrer Bernd Rosemeyer (geb. 1909), SS-Hauptsturmführer im SS-Hauptamt, verunglückt bei einem Geschwindigkeits-Rekordversuch auf der Autobahn bei Mörfelden tödlich. Adolf Hitler kondoliert seiner Frau, der Fliegerin Elly Beinhorn (1907–2007).(OV) ... »Details
  5. 1. Februar 1938: Uraufführung des Lustspiels „Xanthippe“ von Toni Impekoven und Carl Mathern in Frankfurt
    An den Städtischen Bühnen in Frankfurt am Main hat das gemeinsam von den Autoren Anton „Toni“ Impekoven (1881–1947) und Carl Mathern (1881–1960) verfasste musikalische Lustspiel Xanthippe seine Uraufführung. Der Dreiakter wird von Musik aus der Feder von Edmund Nick (1891–1974) begleitet. „Xanthippe“ ist das neuste Werk in einer ganzen Reihe von Arbeiten, die gemeinschaftlich von ... »Details
  6. 1. Februar 1938: Uraufführung des Dramas „Heinrich und Friedrich“ von Friedrich Sebrecht in Wiesbaden
    Am Deutschen Theater (vormals: Preußisches Staatstheater) in Wiesbaden wird das Drama „Heinrich und Friedrich“ von Friedrich Sebrecht (1888–1956) uraufgeführt. ... »Details
  7. 1. Februar 1938: Calderon Lustspiel wird am Frankfurter Künstlertheater uraufgeführt
    Das Lustspiel „Die Dame Kobold“ des spanischen Dichters Pedro Calderón de la Barca (1600–1681) in der deutschen Nachdichtung von Hans Schlegel (1882–1957) wird am Künstlertheater Frankfurt uraufgeführt.(OV) ... »Details
  8. 25. Februar 1938: Uraufführung einer Komödie von Hans Schweikart in Kassel
    In Kassel wird die Komödie „Das Mädchen mit dem guten Ruf“ von Hans Schweikart (1895–1975) uraufgeführt.(OV) ... »Details
  9. 12. März 1938: Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich
    Unter dem Bruch der Souveränität der Republik Österreich vollzieht Adolf Hitler (1889–1945) mit dem Einmarsch der Wehrmacht den Anschluss Österreichs an das Reich. Für diese Maßnahme findet er sowohl in Österreich wie im Deutschen Reich vielfache Zustimmung. Der Wiener Kardinal Theodor Innitzer (1875–1955) begrüßt Hitler als den von der Vorsehung gesandten Retter Österreichs.(OV) ... »Details
  10. 31. März 1938: Empfang für Adolf Hitler im Frankfurter Römer
    Die Stadt Frankfurt am Main ehrt Adolf Hitler (1889–1945) anlässlich eines Aufenthalts und einer „Wahlkundgebung“ mit einem offiziellen Empfang im historischen Kaisersaal des Römers. Oberbürgermeister Dr. Friedrich Krebs (1894–1961) weist in seiner Begrüßungsansprache darauf hin, dass die „Erhebung“ von 1848 die nationale Sehnsucht der Deutschen unerfüllt gelassen habe und auch ... »Details
  11. 7. April 1938: Gesetz zur Bildung des Landkreises Bergstraße im Volksstaat Hessen
    Die im Zuge einer einschneidenden Verwaltungs- und Gebietsreform mit einem heute beschlossenen Gesetz1=Gesetz über die Auflösung der Kreise Bensheim, Schotten und Oppenheim vom 7. April 1938, in: RBl, (1938), S. 37 f. angeordnete Aufhebung des südhessischen Kreises Bensheim der Provinz Starkenburg ermöglicht die Bildung des neuen Landkreises „Bergstraße“ (ab 1. Oktober 1938). Das Gebiet ... »Details
  12. 22. April 1938: Verordnung gegen die Unterstützung der Tarnung jüdischer Gewerbebetriebe
    Eine von Hermann Göring (1896–1946) als „Beauftragter für den Vierjahresplan“ erlassene „Verordnung gegen die Unterstützung der Tarnung jüdischer Gewerbebetriebe“ verbietet allen deutschen Staatsangehörigen, aus eigennützigen Beweggründen dabei behilflich zu sein, den jüdischen Charakter eines Gewerbebetriebs (§ 1) zu verschleiern, um die Bevölkerung oder die Behörden ... »Details
  13. 24. April 1938: Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Frankfurt
    Bei einem Länderspiel im Waldstadion in Frankfurt am Main kommt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gegen die Mannschaft Portugals nicht über ein 1:1 hinaus. In der 18. Spielminute erzielt der portugiesische Nationalspieler Artur de Sousa (1909–1963) einen Treffer, den die deutsche Auswahl durch ein Tor von Waldhof-Mittelstürmer Otto „Holz“ Siffling (1912–1939) erst in der 75. ... »Details
  14. 26. April 1938: Verordnung über die Anmeldung des Vermögens von Juden
    [Einzelheiten enthält das beigefügte Reichsgesetzblatt] ... »Details
  15. 5. Mai 1938: Reichsausstellung „Handwerkerkampf 1938“ in Frankfurt
    In Frankfurt am Main findet der „Tag des deutschen Handwerks“ statt. Im Rahmen der Veranstaltung wird die Reichsausstellung „Handwerkerkampf 1938“ gezeigt, an dem sich 28.000 Meister, 23.000 Gesellen und 7.000 Betriebsgemeinschaften beteiligt haben. Die 67 Reichssieger des Handwerkerkampfes werden in das „Ehrenbuch des deutschen Handwerks“ (veröffentlicht unter dem Titel „Gott ... »Details
  16. 10. Mai 1938: Ansprache des Wirtschaftsministers Funk auf dem „Tag des Handwerks“ in Frankfurt
    Der im Februar zum Reichswirtschaftsminister ernannte Walther Funk (1890–1960) spricht zum „Tag des deutschen Handwerks“ in Frankfurt am Main.(OV) ... »Details
  17. 13. Mai 1938: Hermann Göring kündigt Fertigstellung des Rhein-Main-Donau-Kanals an
    Beim ersten Spatenstich zu den „Hermann-Göring-Werken“ in Linz (Oberösterreich) kündigt Generalfeldmarschall Hermann Göring (1893–1946) unter anderem an, um dieses neue industrielle Zentrum mit den Lebensströmen Deutschlands zu verbinden, werde in schärfstem Tempo die Wasserverbindung Rhein-Main-Donau vollendet werden.(OV) ... »Details
  18. 14. Mai 1938: Bühnenjubiläum des Schauspielers Kurt Böhme am Frankfurter Schauspielhaus
    Der Schauspieler Kurt Böhme kann in Frankfurt am Main seine 25-jährige Zugehörigkeit zum Ensemble des Schauspielhauses feiern, in dem er bisher 5.600 mal aufgetreten ist.(OV) ... »Details
  19. 29. Mai 1938: Dorfweihe in Allmendfeld im hessischen Ried
    Im hessischen Ried erlebt der neue Ort Allmendfeld seine „Dorfweihe“. Allmendfeld ist das größte Erbhofdorf, das im Zuge der Ried-Kultivierung in Südhessen angelegt und fertiggestellt wurde.(OV) ... »Details
  20. 11. Juni 1938: Reichskriegertag der Veteranen in Kassel
    In Kassel findet der Reichskriegertag statt, an dem viele Weltkriegsveteranen teilnehmen. ... »Details
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde