Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1373 Februar 23

Hessisch-solmsisches Bündnis gegen den Grafen von Nassau im Sternerkrieg

Regest-Nr. 6035

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Drucke: Landau, Ritter-Gesellschaften, S. 127-129 Nr. XVII.
Regesten: Regesta Imperii 8 S. 593 Nr. R 567. (nach: Landau, Ritter-Gesellschaften, S. 123).
Regest
Bürgermeister, Rat, Gemeinde und Handwerker der Stadt Wetzlar verbünden sich mit Heinrich und Hermann Landgrafen zu Hessen mit Johann Grafen zu Solms gegen Grafen Johann zu Nassau.
Originaltext
Wyr dy Borgermeyster, Rad, Gemeynde und dy Hantwerke der Stat zu Wetslar, Erkennen uns uffinlich an diesem geinwortigen uffin brive, daz wir mit gudem willen und mit vorbedachtem mude, eintrechtlich und genzlich sulcher fruntschafft ubirkummen sin mit den hochgeborn fursten, Herin und Junghern, unsere leben gnedigen Herin Heinrich und Junchere Hermann von Gotzgnaden Lantgreve zu Hessin und mit dem Ediln Junchern Johanne Grebin zu Solmz, als hir nachgeschrebin stet, dem Riche zu erin, dem Lande zu fredin und zu nuze, ume solchin ubirgryff, gewalt und smacheyd, dy Grebe Johan von Nassowe an uns gelegit had in des als wir ez unbesorget vor eme und den sine worin und uns uß dem slosze Cleperg und widdir dor in, smelich schade geschen ist und Grebe Johan von Solmz mit uns der stat zu Wetflar gered und ubirkummen, dy selben unsre fyende helffin zu schedigene, und wir en widder, und sullen des unsir beydir frunt in der stat zu Wetslar obirkummen. Oich ist gered, witzyt, wir dy egenanten Herrin, odir unsere frunt mit der vorgen. stad und dy stat widdir mit uns enych hande sacheobirkumen woldin, so suldin wir selbir adir unsern frunt by sy in dy stad kummen und damit ein andir zu obirkummene unsir fyende zu schedigen. Wer oich sache, daz die vorg. unse gnedigin Herrin adir ere frunt mit uns der vorgenanten stad zu Wetslar zu velte quemen unsor fyende zu schedigene, so ensuldin sy von uns, adir wir von en, uns in keyne wys scheydin, sunder wir sullen und wollen getruwelichin dy ein andir blyben und lyp und leid mit ein andir lydin und wan wir und die stad gemeynlich zu hus widdir heym zyhen wollen so sullen sy und ere frunt mit den Borgermeystern, Rade und Gemeynde und Hantwerkin widdir an dy stad zu Wetslar gehen. Oich redin wir und die vorgenannten Herrin, so wan wir adir unser frunt mit der vorgent. Stat zu Wetslar adir sy mit und zu velde qemen und uns god hülffe, daz wir ymanden fingin adir habe gewonnen, wilcherley daz wer, dy suldin und wuldin wir mit en und sy mit uns gefangin und habe gliche halp mit einandir teylin, als vorgeschrebin sted und welche gefangin, wir zu der zyt fingen adir fahin, dy en sullen sy adir wir nicht ledig lassin, ez en sy dan mit unser allir gudin willin. Oich redin wir, dy vorgenante stad zu Wetslar semptlichin, in welchen fedin wir izunt sin und mit einandir von derselbin fede wegen in kummen, dan abe uns nicht zu sune, unser keynir an den andern yn keyne wys, also lange, als derre kryg wird. Oich sezin wir die stad zu Wetslar unsern gnedigen Herrin, Herrin Karle Romschin Keysir zu allin zydin Merir des Richis und Koning zu Beheym und das heylge Romsche Riche, unserm gnedigen Herrin, Herrin Kunen Erzebyschuff zu Tryre, unsere gnedige frouwin, frouwin Johannen zu Sarbrucke, Grebynne zu Nassowe und Fruwin zu Merinberg und den Ediln Herrin Herrn Philypp von Falkinstein Herrin zu Minzinberg, ez en were dan sache, daz er eynir adir mer, an uns dy stad, zu gryffe, ume dere fede willen, des god nicht en wolle. So sullin wir die vorgt. Herrin en dor zu behulffin und bestendig sin, als vorgeschrebin sted. Oich redin wir dy vorgt. Herrin, dy stad zu Wetslar nicht vordir zu drangin, in keyne wyse ume dysir sache willen, dan als vorgeschrebin sted. Alle dyse vorgeschrebin stucke und artikele und yclichin besundern redin wir dy vorgent. Borgermeyster, Rad, Gemeynde und Hantwerke der stad zu Wetslar, genzlich und vesteclich yn worin wortin, stede und veste zu haldin, ane geverde und argelist. Dis zu orkunde der warheyde. So han wir dy Hantwerke der vorgenanten stad zu Wetslar unse ingesigele an dysin bryff laßin henkin, der wir Borgermeyster, Rad und Gemeynde der egenanten stad uns mit en hir gebruchin, wan wir zu derre zyt nicht ingesigele enhabin, des wir die Hantwerke vorgent. bekennen. Datum anno dni millesimo CCCLXX tertia in vigilia bti mathye apostoli.

Sprache des Originaltextes

deutsch

Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Heinrich II. · Hessen, Landgrafen, Heinrich II. · Hessen, Landgrafen, Hermann II. · Solms-Burgsolms, Grafen, Johann III. · Nassau-Dillenburg, Grafen, Johann I.

Weitere Orte

Wetzlar · Solms, Grafen · Nassau, Grafen · Cleeberg (Landkreis Gießen), Burg

Sachbegriffe

Bündnisse · Sternerkriege · Sternerbund · Rittergesellschaften · Bürgermeister · Räte · Handwerker · Städte

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Regesta Imperii 8

Original

Landau, Rittergesellschaften

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 6035 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/6035> (Stand: 12.11.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde