Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1557 Januar 29

Landgraf Philipp verkauft einen Teil des Bopparder Zolles an einen Koblenzer Bürger

Regest-Nr. 15193

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 2296 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Nachtrag 0, Nr. 466⟩.
Stückbeschreibung: Pergament, durch Schnitt kassiert, Unterschrift des Landgrafen (lt. Findbuch).
Siegel: Das Siegel an Pressel anhängend (lt. Findbuch).
Regesten: Staatsarchiv Marburg, Findbuch zum Samtarchiv, Nachträge, Kasten 202, Nr. 57.
Regest
Marburg. - Landgraf Philipp von Hessen verkauft rückkäuflich dem Koblenzer Bürger Eberhard von Werle, dessen Frau und Erben 50 Gulden aus seinem Zollanteil in Boppard für 1000 Gulden, die er zur Ablösung von Schloß, Amt und Stadt Ulrichstein verwendet.
Siegel des Ausstellers.

Wortlaut der Datierung

Marpurg 1557 den zwanzigneunten des monats januarii (lt. Findbuch).

Nachweise

Ausstellungsort

Marburg

Aussteller

Hessen, Landgrafen, Philipp der Großmütige

Empfänger

Werle, Eberhard von

Siegler

Hessen, Landgrafen, Philipp der Großmütige

Weitere Orte

Koblenz (Rheinland-Pfalz), Bürger · Boppard (Rhein-Hunsrück-Kreis/Rheinland-Pfalz), Zoll · Ulrichstein, Amt · Ulrichstein, Burg · Ulrichstein

Sachbegriffe

Schlösser · Pfandschaften, Auslösen von · Rückkaufsrechte · Bürger · Ehefrauen · Finanzen, landgräfliche

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Findbuch zum Samtarchiv, Nachtrag 0

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 15193 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/15193> (Stand: 24.02.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde