Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1367 Oktober 6

Graf Johann von Nassau wird oberster mainzischer Amtmann

Regest-Nr. 11627

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Abschriften: Staatsarchiv Würzburg, Ingrossaturbuch 5, fol. 646.
Regesten: Regesten der Erzbischöfe von Mainz 2,1, S. 523 Nr. 2305; Joannis, Rerum moguntiacarum 1, S. 666 Tafel 1, Anm h; Gudenus, Codex diplomaticus sive anecdotorum 1, S. 974.
Regest
Aschaffenburg. - Erzbischof Gerlach ernennt seinen Bruder Johann, Grafen von Nassau und Herrn zu Merenberg, seinen Bruder und Getreuen zum obersten Amtmann über die erzbischöflichen Schlösser, Lande und Leute in Hessen, Westfalen, Sachsen, Thüringen und auf dem Eichsfeld und über alles, was er dort an weltlichen Rechten (werntliches) besitzt. Die einzelnen Bestimmungen sind dieselben wie in der Urkunde über die Ernennung Ulrichs von Kronberg [Reg. Erzb. Mainz 2.1, Nr. ] 1248.
D. Aschaffenburg feria quarta post Francisci 67.
Nachweise

Weitere Personen

Mainz, Erzbischöfe, Gerlach von Nassau · Nassau-Dillenburg, Grafen, Johann I. · Kronberg, Ulrich von

Weitere Orte

Aschaffenburg (Regbz. Unterfranken/Bayern) · Mainz, Erzbischöfe · Nassau, Grafen · Merenberg, Herren · Westfalen · Sachsen · Thüringen · Eichsfeld

Sachbegriffe

Erzbischöfe · Amtmänner, Ernennung von · Grafen · Brüder · Burgen · Rechte, weltliche

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Reg. Erzb. Mainz 2.1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 11627 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/11627> (Stand: 26.08.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde