Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1270

Westfalen verwüsten Hessen auf Befehl Bischof Simons von Paderborn

Regest-Nr. 154

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Drucke: Chronica S. Petri Erfordensis (Holder-Egger, Monumenta Erphesfurtensia, S. 261); Diemar, Chroniken Wigand Gerstenberg, S. 222; Schaten, Annalium Paderbornensium 2, S. 120; Rothe, Düringische Chronik, S. 433.
Regesten: Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 52 Nr. 139.
Literatur: Diemar, Chroniken Wigand Gerstenberg, S. 419; Kuchenbecker, Analecta 3, S. 9 und Kuchenbecker, Analecta 6, S. 255 f.; Landau, Beschreibung der wüsten Ortschaften. Ausg. 1999, S. 154 (wegen Karlskirche); Weidemann, Landgraf Heinrich I., S. 413; [1267 Juli - Sep. Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 47] Nr. 125, [1267 September 7 Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 48] Nr. 126 und (wegen Karlskirche) [1272 Juli 8 Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 59] Nr. 161.
Regest
Auf Geheiß Bischof Simons von Paderborn brandschatzen und verwüsten Westfalen das Land Hessen, aus Haß gegen Heinrich, den Herzog dieses Landes. Sie werden jedoch bei dem Dorfe Holzhausen nicht weit von Fritzlar in einem einstündigen Gefecht blutig aufs Haupt geschlagen; 150 Westfalen fallen, 50 (nach anderer Nachricht: 120) werden gefangen genommen, die sich zum Teil mit hohen Summen loskaufen müssen.
Diemar, Chroniken verlegt die Schlacht nach der etwa eine halbe Meile südwestlich von Holzhausen zu suchenden Karlskirche.
Originaltext
Obir den lantgraven von Hessin Heynriche zogin mit eyme grossen hufen die Westfelinge uss dem stiffte zu Palbron unde tatin yn Hessin grossen schaden mit roube mit brande unde ouch mit gefangen. Dis geschach noch Cristus gebort tussent 270 jar. Do besampnete sich lantgrave Heynrich zu Hessin mit seynen mannen unde qwam mit on zu streite unde erslugk vonn den irbarn 60 unde hundert unde vyngk 20 unde hundert irbar lewte, unde die andern die entrethin. Unde alsso worden sine arme lewthe die gefangen loss unde ir habe weder, unde die Westfelynge musten grosses gelt zu schatzunge geben.

Sprache des Originaltextes

deutsch

Nachweise

Weitere Personen

Paderborn, Bischöfe, Simon I. zur Lippe · Hessen, Landgrafen, Heinrich I.

Weitere Orte

Paderborn, Bischöfe · Westfalen · Holzhausen, Schlacht bei · Fritzlar

Sachbegriffe

Bischöfe · Kriege · Überfälle · Verwüstungen · Fehden · Dörfer · Schlachten, Dauer von · Gefangene · Gefangene, Auslösen von · Lösegelder

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Grotefend-Rosenfeld, Landgrafenregesten 1

Original

Rothe, Düringische Chronik

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 154 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/154> (Stand: 19.12.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde