Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1357 Mai 16

Keine Aufnahme der von Padberg auf Burg Brobeck gegen die Landgrafen

Regest-Nr. 1237

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Fürstlich Waldeckisches Archiv Arolsen, Nr. 2486.
Stückbeschreibung: Pergament .
Siegel: Abhängendes Siegel.
Regesten: Regesten der Erzbischöfe von Mainz 2,1, Nr. 813, S. 182.
Regest
Johann von Welda (Wellede), Knappe, erklärt in einer Urkunde, die er (zugleich für seinen Sohn Friedrich) seinen Jungherren, Jungherrn Otto, Grafen zu Waldeck, und Jungherrn Henrich, Ottos Sohne, ausstellt, auf der ihm von ihnen verpfändeten Burg (hus) zu Brobeck (Brobeke) keinen von Padberg (Patberch) wider den Erzbischof von Mainz, den Landgrafen von Hessen, die Grafen von der Mark und von (dem) Berg aufzunehmen (halden noch husen).

Wortlaut der Datierung

D. 1357 feria tercia in rogacionibus.

Nachweise

Aussteller

Welda, Johann von

Empfänger

Waldeck, Grafen, Otto II. · Waldeck, Grafen, Heinrich VI.

Siegler

Welda, Johann von

Weitere Personen

Welda, Friedrich von · Padberg, die von · Mainz, Erzbischöfe · Hessen, Landgrafen · Mark, Grafen von der

Weitere Orte

Brobeck, Burg

Sachbegriffe

Knappen · Verpfändungen · Burgen · Pfandschaften

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Reg. Erzb. Mainz

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 1237 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/1237> (Stand: 12.9.2011)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde