Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1265 November 2 (?)

Die Brüder von Buseck erhalten eine Besitzgarantie für das Gericht Buseck

Regest-Nr. 117

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Inseriert in eine Urkunde der Mainzer Domherren Bertold, Grafen von Henneberg, Damme von Praunheim und Bernhard von Breidenbach von 1465 November 13 (Ausfertigung mit drei gut erhaltenen Siegeln im Archiv der Ganerben und Freiherren von Buseck in Gießen), die bekunden, die obige besiegelte Urkunde Landgraf Heinrichs gesehen und gelesen zu haben.
Drucke: Wettermann, Wetteravia illustrata, S. 83; Gründliche Demonstration Hauß Hessen, S. 196; Souffrein, Supplication, S. 106, Nr. 44b (alle drei Drucke fälschlich mit "Erhardus" statt "Echardus"); Lindenstruth, Streit 2, S. 181 f. Nr. 2.
Regesten: Scriba, Regesten Urkunden Hessen 2, S. 45 Nr. 561; Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 39 Nr. 102.
Literatur: Kuchenbecker, Analecta 3, S. 99; Lindenstruth, Streit 2, S. 181 Nr. 2.
Regest
Landgraf Heinrich verspricht den Brüdern Senand, Eckhard und Ruser (von Buseck), niemals etwas von dem Gericht Buseck (Buchsecken) wider den Willen eines der Ganerben durch Kauf oder pfandweise an sich zu bringen, sie im bisherigen Besitz ihrer Ehren und Güter zu schützen und keinen ihrer Leute jemals als Pfahlbürger (burgensis extra civitatem) aufzunehmen.
Siegler: Landgraf Heinrich.
Datum: d. 1265 sexto Nonas Novembris.
Sämtliche Überlieferungen bringen das unmögliche Datum "sexto Nonas Novembris", das der 0. November wäre; vielleicht hat der Schreiber der Urkunde die Nonen des Novembers versehentlich mit November 7 berechnet; jedoch liegen natürlich auch andere Fehler im Bereiche der Möglichkeit.
Originaltext
Nos Heinricus Dei gracia lantgravius dominus Hassie notum facimus omnibus presens scriptum intuentibus, quod nos domino Sinando et fratribus suis domino Echardo et Rusero promittimus bona fide, quod nos numquam ememus vel in vadio acquiremus contra aliquem heredum pertinencium ad iudicium de Buchsecken sine voluntate ipsorum, et quod numquam ompediemus eos vel gravabimus in honore ipsorum vel bona, in qua actenus pacifice sederunt, et quod numquam retinebimus aliquem hominum suorum in burgensem extra civitatem. Datum anno domini m° cc° lxv° sexto nonas Novembris. Et ne hoc ab aliquo successorum nostrorum possit violari, presentem paginam sigilli nostri munimine fecimus roborari.

Sprache des Originaltextes

lateinisch

Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Heinrich I. · Buseck, Senand [I.] von · Buseck, Eckhard [I.] von · Buseck, Ruser von

Weitere Orte

Buseck, Gerichte · Buseck, Ganerben

Sachbegriffe

Brüder · Verwandte · Gerichte · Ganerben · Verkäufe · Besitzgarantien · Pfandschaften · Schutz und Schirm · Pfahlbürger

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Grotefend-Rosenfeld, Landgrafenregesten 1

Original

Lindenstruth, Streit 2

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 117 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/117> (Stand: 09.02.2023)