Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

(Um 1360)

Landgraf Otto bittet die Stadt Göttingen, Schulden zu begleichen

Regest-Nr. 8857

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Stadtarchiv Göttingen.
Stückbeschreibung: Stockfleckig.
Siegel: Verschlußsiegel abgefallen.
Rückvermerke: Prudentibus viris magistris consulum et consulibus in Gottingen dandum.
Regesten: Armbrust, Göttingens Beziehungen S. 172 f., Nr. 9.
Regest
Spangenberg. - Otto lantgravius Hassie junior, etc. (3). Ir wisin luden radesmeyster und rat zcu Gottingen. Bittet, seinen Burgmannen Heinrich von Grůne und dessen Brüdern das schuldige Geld zu geben oder sich mit ihnen gütlich zu vergleichen, da sonst Schlimmeres zu befürchten sei.

Wortlaut der Datierung

Geben zcu Spangenberg under unsem secret. Responsum affectamus.

Weitere Informationen

2) Dieselbe Schrift wie in den Briefen von 1362. Otto der Schütz kam 1350 nach Spangenberg und starb im Dezember 1366. Dies sind also die äußersten Grenzen für seine Briefe.
3) D. h.: unse gunst vor.

Nachweise

Ausstellungsort

Spangenberg

Aussteller

Hessen, Landgrafen, Otto der Schütz

Empfänger

Göttingen

Siegler

Hessen, Landgrafen, Otto der Schütz

Weitere Personen

Grune, Heinrich von, Burgmann

Weitere Orte

Göttingen, Ratsmeister · Göttingen, Rat · Hessen, Landgrafschaft, Burgmannen zu Göttingen · Göttingen, Burgmannen

Sachbegriffe

Landgrafenitinerar · Ratsmeister · Stadträte · Burgmannen · Sekretsiegel

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Armbrust, Göttingens Beziehungen 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 8857 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/8857> (Stand: 09.07.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde