Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1348 April 28

Belehnung des Landgrafen mit den Reichslehen durch Karl IV.

Regest-Nr. 1099

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 63 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Schublade 9, Nr. 5 II. 1⟩.
Stückbeschreibung: Urkunde zum Teil vermodert (lt. Findbuch).
Siegel: Siegel beschädigt (lt. Findbuch).
Abschriften: Staatsarchiv Marburg, Kopiar 10, Nr. 5, Bl. 2v-3v.
Regesten: Demandt, Regesten Kopiare 1, Nr. 1161, S. 452 f.
Regest
Prag. - König Karl bekundet, daß ihm Landgraf Heinrich [II. von Hessen] gehuldigt, Treue und Gehorsam geschworen und ihn zugleich seiner Lehen gemutet hat, die er vom Reiche zu Recht empfangen soll. Er verleiht ihm demgemäß alle Lehen, wie sie seine Eltern bisher von den Römischen Kaisern und Königen innegehabt haben, und verspricht, ihn und seine Erben darin zu schützen.
Siegel des Ausstellers.

Wortlaut der Datierung

Prag 1348 an dem nehsten Montag nach dem sontag Quasimodogeniti im 2. Jahre des Reiches.

Nachweise

Ausstellungsort

Prag

Aussteller

Karl IV., Kaiser

Empfänger

Hessen, Landgrafen, Heinrich II.

Siegler

Karl IV., Kaiser

Sachbegriffe

Huldigungen · Treue · Gehorsam · Lehnsmutungen · Lehen · Reiche · Reichslehen

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Regesten

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 1099 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/1099> (Stand: 24.05.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde