Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Grafen von Ziegenhain

Entdecken

Beispiele aus den Bereichen | Kalenderblatt

Beispiele aus den Bereichen

Lassen Sie sich bis zu zehn jeweils zufällig ausgewählte Beispiele aus den verschiedenen Bereichen anzeigen, indem Sie das betreffende Vorschaubild anwählen.

DB Jüdische Friedhöfe

Kalenderblatt

31
Januar

In dieser Woche, ...

vor 807 Jahren:
Graf Ludwig I. bezeugt die Schenkung des Hofes Riedern an das Kloster Aulesburg (31.01.1216)
vor 779 Jahren:
Vertrag zwischen den Grafen von Ziegenhain und dem Landgrafen von Thüringen über die Heirat eines Ministerialen (31.01.1244)
vor 764 Jahren:
Bestätigung eines Tauschs durch Gräfin Eilika und Graf Gottfried V. (08.02.1259)
vor 754 Jahren:
Die Grafen Gottfried V. und Ludwig II. siegeln bei einem Verkauf an Kloster Haina (06.02.1269)
vor 750 Jahren:
Dompropst Siegfried von Mainz verpflichtet sich zur Zahlung einer Geldschuld an Hedwig von Ziegenhain (04.02.1273)
vor 739 Jahren:
Graf Gottfried VI. bekundet den Verkauf des Zehnten zu Waldenhagen an Kloster Haina (05.02.1284)
vor 728 Jahren:
Sühne zwischen Graf Gottfried VI. und Erzbischof Siegfried von Köln (05.02.1295)
vor 723 Jahren:
Berta Krug verschreibt ihren Söhnen Rudolf und Ortwin Güter in Dittmarshausen und Blumenau (02.02.1300)
vor 712 Jahren:
Eheversprechen Graf Johanns I. von Ziegenhain gegenüber Luitgard von Nidda (03.02.1311)
vor 712 Jahren:
Vereinbarung über das Wittum der Gräfin Heilwig von Ziegenhain (04.02.1311)
vor 712 Jahren:
Bestätigung der Privilegien für die Bürgerschaft Nidda (04.02.1311)
vor 702 Jahren:
Verzichtserklärung Graf Engelberts I. (02.02.1321)
vor 688 Jahren:
Friedensvereinbarung zwischen den Herren von Lissberg und Graf Johann I. von Ziegenhain (03.02.1335)
vor 687 Jahren:
Gesuch an Graf Johann I. wegen des Zehnten zu Adorf (02.02.1336)
vor 679 Jahren:
Graf Johann I. verkauft Erzbischof Heinrich ein Viertel von Burg und Stadt Nidda (06.02.1344)
vor 679 Jahren:
Erzbischof Heinrich bestätigt seine Schulden bei den Grafen von Ziegenhain und bestimmt die Zahlungen (06.02.1344)
vor 679 Jahren:
Vereinbarung über die Zahlungen bei Wiederkauf von Burg und Stadt Nidda durch die Ziegenhainer Grafen (06.02.1344)
vor 679 Jahren:
Vereinbarung über den Tausch von Stadt und Burg Nidda zwischen Graf Johann I. und Erzbischof Heinrich von Mainz (06.02.1344)
vor 676 Jahren:
Verpfändung einiger Dörfer an die Johanniter zu Nidda durch Graf Engelbert III. (02.02.1347)
vor 674 Jahren:
Knappe Gerlach Küppel schwört Graf Johann I. Urfehde (02.02.1349)
vor 673 Jahren:
Graf Gottfried VII. löst eine Bürgschaft (07.02.1350)
vor 665 Jahren:
Annahme des Wäppners Johann von Linne als Burgmann in Rauschenberg (04.02.1358)
vor 655 Jahren:
Revers der Herren von Linsingen und von Gilsa über Burg Schönstein (02.02.1368)
vor 645 Jahren:
Die Brüder Elger und Bernhard von Dalwigk schwören Graf Gottfried VIII. Urfehde (04.02.1378)
vor 636 Jahren:
Auflassung des Vogtzehnten zu Wohra (08.02.1387)
vor 632 Jahren:
Graf Adolf von Waldeck verzichtet auf den Erbanspruch an der Grafschaft Ziegenhain und Nidda (31.01.1391)
vor 632 Jahren:
Zahlung der Mitgift für Agnes von Ziegenhain an Adolf von Waldeck (31.01.1391)
vor 602 Jahren:
Die Grafen von Ziegenhain lösen Hermann Riedesel aus seiner Bürgschaft (06.02.1421)
vor 586 Jahren:
Auflassung und Auftragung der Grafschaften Ziegenhain und Nidda an Landgraf Ludwig I. von Hessen (02.02.1437)
vor 586 Jahren:
Landgraf Ludwig I. bestätigt das Wittum für Elisabeth von Waldeck (02.02.1437)